A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Manfred Barbarini Lupus

Manfred Barbarini Lupus

Cantus coagulatus - vierstimmige Kompositionen für Messe und Offizium für das Kloster St. Gallen (um 1560)

Das Besondere an den Kompositionen Barbarinis ist nun nicht nur die Mehrstimmigkeit an sich, sondern auch ihre Machart. Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist der zugrundeliegende Choralgesang in der Tenorstimme und in Hufnagelnotation notiert, während die umgebenden drei Stimmen von Discantus, Altus und Bassus in weisser Mensuralnotation geschrieben sind. Die rhythmische Gestaltung des Tenors geschieht nach ...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mario Beretta

Mario Beretta

Alpsegen - Lichtstücke - The Alphorn and the Sea

Dem breiten Publikum ist Mario Beretta in erster Linie als Komponist von Filmmusik ein Begriff. Wer erinnert sich etwa nicht an Fredi Murers Meisterwerk Höhenfeuer? Das dürfte sich in naher Zukunft ändern, denn für die offizielle Eröffnung der Expo.02 schrieb er im Auftrag des 7th European Youth Music Festival die Chorsinfonie A Song of Earth (800 Mitwirkende). Auf der nun vorlie...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mario Pagliarani

Mario Pagliarani

Komponisten-Portrait

...Der Zug kommt jeden Augenblick an. Es bleibt gerade noch Zeit für ein Geständnis. Ich fühle mich nicht als Komponist, sondern eher wie jemand, der in der Kindheit von der mysteriösen (und gefährlichen) Faszination der Musik gepackt wurde und der seither verzweifelt versucht, sich dafür Rechenschaft zu geben, indem er komponiert. Wie funktioniert die Musik? Die hier gesammelten Kompositionen stellen me...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Frank Martin

Frank Martin

Musique de chambre

Die wenigen Kompositionen für Kammermusik von Frank Martin sind besonders hervorzuheben wegen ihres ausnahmslos hohen Niveaus. Hierzu gehört eines seiner bedeutendsten Werke, das Quatuor à cordes, von 1966/67, das auch zeitlich allein steht, denn die übrigen entstammen hauptsächlich den Jahren zwischen 1913 und 1936. Es ist eines seiner oft gespielten Werke, ebenso wie das Quintette avec piano von 1919 o...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Frank Martin

Frank Martin

Requiem

Das wichtigste Spätwerk von Frank Martins Chorwerken ist sein Requiem (1971/72) für 4 Solostimmen, gemischten Chor, Orchester und Orgel. Damit hat er eine Musik hinterlassen, die aus der Auseinandersetzung mit Spannungen und Angst immer wieder zu einer geistigen Befreiung führt.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Martin Jaggi

Martin Jaggi

Komponisten-Portrait

Martin Jaggi wurde 1978 in Basel geboren. Er spielt seit seinem siebten Lebensjahr Violoncello und erhielt seinen ersten Kompositionsunterricht von seinem Vater, dem Komponisten Rudolf Jaggi. Von 1995 bis 1996 studierte er bei Rudolf Kelterborn Komposition und von 1996 bis 2000 Violoncello bei Reinhard Latzko sowie Komposition bei Detlev Müller-Siemens an der Hochschule für Musik Basel. Anschli...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mathias Steinauer

Mathias Steinauer

Komponisten-Portrait

In Mathias Steinauers Musik erklingen immer wieder Töne, Klang- und Geräuschelemente aus dem Fluss des Geschehens, als ob sie etwas Besonderes sagen möchten. Es gibt in diesen Stücken immer wieder doppelbödige Beziehungen und Gegensätze: Ton und Geräusch, deutlich oder undeutlich, tonal oder atonal, Klarheit oder Unklarheit. In solchen Mustern liesse sich diese Musik abschnittweise hören. Die Frage könnt...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Swiss Art Orchestra 91

Swiss Art Orchestra 91

DIE 7 UNARTEN DER SCHWEIZER

Seit 1977 leitet der Schweizer Mathias Rüegg in Wien das Vienna Art Orchestra, eine der wichtigsten Bigbands Europas, nebenbei übrigens eine sehr europäische Bigband, an der die Schweizer selbstredend ihren Anteil haben. Zum Jubel- und Tränenjahr 1991 ? 700 Jahre Eidgenossenschaft ? hat der MGB Mathias Rüegg eingeladen, musikalisch über die Schweiz nachzudenken. Das Resultat findet sich auf dieser CD: Di...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Max E Keller .

Max E Keller .

Komponisten-Portrait

Politischer Impetus und provokatives Aufbrechen der Autonomie der Kunst sind Konstanten in Max E. Kellers Komponieren. Diese Grammont Portrait-CD widmen wir seinem aktuellen Schaffen. In seinen Werken finden sich oft Passagen, in denen ein Parameter stillsteht, so dass die anderen umso deutlicher hervortreten. Handelt es sich dabei um den Rhythmus, ergibt sich entweder eine Repetition kurzer Muster oder ...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mein blaues Klavier

Mein blaues Klavier

Schweizer Lieder - Noëmi Nadelmann / Oliver Schnyder

Der Schweizer Komponist Leo Nadelmann (1913-1998) besass eine überquellende Kraft, die sich nicht nur in seinem weit gefächerten kompositorischen Schaffen zeigte, sondern sein ganzes Wesen erfasste. Seine intensive Pianistenkarriere führte ihn besonders nach Amerika, wo er nach dem Krieg auch wohnte. Nach der Rüchkkehr in die Schweiz war er zwischen 1965 und 1978 Leiter des Ressorts Musik des Schweizer F...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Schütter - Schaeuble

Schütter - Schaeuble

Klavierkonzerte

Diese CD vereint die Klavierkonzerte von zwei beinahe gleich alten Bündner Komponisten unseres Jahrhunderts, die aber völlig verschiedene Laufbahnen einschlugen. Die freitonal und stark polyphon konzipierte Partitur Schütters erinnert an den Expressionismus in der Folge Arnold Schönbergs. Das Klavierkonzert Schaeubles hingegen atmet den Neoklassizismus hindemithscher Prägung. Der 20jährige aufstrebende S...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mela Meierhans

Mela Meierhans

Komponistinnen-Portrait

Ich liebe Schichtungen, so, wie man sie erlebt, wenn man in die Berge schaut: Hier ist eine erste Erhebung, dahinter sind noch viele andere. Es ist ein mehrdimensionaler Raum, ähnlich wie er beim Komponieren entsteht. Der Weg dahin führt über das Gehör. Das ist etwas, das ich täglich brauche. Wenn ich das nicht kultivieren kann, dann ist das Leben sehr schwer für mich. Das erklärt vielleicht meine Nähe z...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Michael Jarrell

Michael Jarrell

INSTANTANÉSASSONANCE IIASSONANCE VD’OMBRES LOINTAINES

Der 1958 geborene Genfer Michael Jarrell verliess früh die Schweiz, studierte an der Berkeley Music School und in Tanglewood, lernte die Strenge des Ausdrucks und des Handwerks bei Klaus Huber in Freiburg. Die Freude an Klangfarben führte ihn dann in die Pariser Cité des Arts: ein fruchtbares Biotop, wo Musiker und bildende Künstler zusammen leben und arbeiten. Ursprünglich wollte er selbst einmal Maler ...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Michael Pelzel

Michael Pelzel

Komponisten-Portrait

«Hören Sie einfach genau zu! Und lassen Sie sich mitreissen!», möchte man am liebsten zu Michael Pelzels Musik schreiben – und dann auf weitere Kommentare und Vermittlungsversuche verzichten. Solches ist in der zeitgenössischen Musik selten! Da muss meist viel erklärt, nach Bildern für ein adäquates Hören gesucht und den Hörerinnen und Hörern immer wieder empfohlen werden, sich der Musik gegenüber unvore...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Heiri Känzig Quintet featuring Michael Zisman & Matthieu Michel

Heiri Känzig Quintet featuring Michael Zisman & Matthieu Michel

Paris - Buenos Aires

Vor vier Jahren kam die erste CD von "Buenos Aires" heraus, das ganze Repertoire hatte Heiri Känzig selbst geschrieben. Das aktuelle Album vereinigt Musik aller Beteiligten. Nach unzähligen Konzerten der Gruppe hat sich eine gemeinsame Identität herausgebildet, ein Klang, der auch Stücke aus verschiedenen Köpfen zu einem Ganzen formt. Gleichwohl ist "Buenos Aires" die Idee von Heiri Känzig, die Musik von...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Michel Roth

Michel Roth

Komponisten-Portrait

Doppeldeutigkeiten, Seitenverkehrungen und Perspektivwechsel spielen eine wichtige Rolle im Schaffen von Michel Roth. Sie sind Inspirationsquelle und können dabei ganz unterschiedlicher Herkunft sein. In vielfältiger Weise werden sie zum Anstoss musikalischer Strukturen, deren Gehalt sich oft in sowohl sprechenden als auch hermetischen Werktiteln andeutet: Ohne unmittelbare Hinweise auf die Faktur der Mu...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Michel Tabachnik

Michel Tabachnik

LE PACTE DES ONZECOSMOGONIE POUR UNE ROSE

Nach einem durch die Dirigentenlaufbahn verursachten Unterbruch seiner kompositorischen Arbeit begann Tabachnik zu Beginn der achtziger Jahre von neuem Musik zu schreiben. Anders als die noch durch das Studium bei Boulez geprägten früheren Werke wandte er sich nun ganz kosmologischen Sujets zu, die ihn dann auch international bekannt machten. Die Cosmogonie pour une Rose widmet sich in fünf Teilen der Er...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Peter Mieg

Peter Mieg

Ausgewählte Werke

Die beiden Frühwerke "Streichtrio" und "Streichquartett Nr. 1" erlauben eine Neuentdeckung des Komponisten Peter Mieg. Damit stand er auf der Höhe der Musikentwicklung der Zeit. Er huldigte noch nicht jenem retrospektiven Schönheitsideal wie ab den 50er-Jahren, als er mit seinem verspäteten Neoklassizismus als unzeitgemäss empfunden wurde. Doch die beiden Spätwerke "Konzert für Oboe und Orchester" und "T...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Matthias Spillmann

Matthias Spillmann

100 Years of Songs

Matthias Spillmann und Pablo Held haben für dieses wunderbare Album ein Repertoire erarbeitet, das nicht nur in chronologischer, sondern auch in geografischer und stilistischer Hinsicht einen weiten Bogen schlägt. Trotzdem hat man nicht den Eindruck, einem Potpourri unzusammenhänger Stücke zu lauschen: Das liegt daran, dass beide Musiker eine gleichermassen auf- und abgeklärte Spielweise pflegen, die ihr...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Mischa Käser

Mischa Käser

Komponisten-Portrait

Mit Vorliebe vertont Mischa Käser Texte, die oft mutwillig als Ausschussware geschrieben oder abgetan werden. So sind Kompositionen entstanden nach Gedichten von Ernst Jandl, Robert Walser oder Fernando Pessoa. Es ist wohl ein Misstrauen gegen den falschen Ernst in der Kunst, die Liebe zu einer Literatur der "kleinen Welt", welche Käsers musikalische Imagination beflügelt. Aber auch ein Verlangen, Widers...

mehr

CHF22.00 hinzufügen