A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Patricia Jünger

Patricia Jünger

Komponistinnen-Portrait

Die Emanzipation ist ein zentrales Thema für Patricia Jünger. Sie ist überzeugt von der Notwendigkeit, dass "... Kompositionen auch soziale und/oder politische Sachverhalte zum Gegenstand haben sollten, die dringend des öffentlichen Diskurs bedürfen ...." So nennt sie denn auch mit Luigi Nono und Hanns Eisler zwei Vorbilder für die "... ästhetische Umsetzung von Auffassung und Theorie", die als "politisc...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Glass

Paul Glass

SINFONIA NR. 3QUARTETTO I PER ARCHICINQUE PEZZI PER PIANOFORTELAMENTO DELL’ ACQUA

Als gebürtiger Amerikaner und Schüler von Petrassi, Blacher und Lutoslawski ist der Wahl-Tessiner Paul Glass (*Los Angeles) Weltbürger. Seine gross angelegten Werke zeugen von tiefer Verbundenheit mit einem organischen Musikverständnis. Sogar dodekaphone und serielle Tontechniken werden in eine traditionelle Musiksprache eingebunden, die vor allem im grossen Gestus und in der brillanten Orchestrierung au...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Juon

Paul Juon

Tripelkonzert "Episodes concertants" - Cellokonzert "Mysterien"

Rund vierzig Jahre haben genügt, um aus dem häufig aufgeführten und von seinen Berufskollegen hoch geschätzten Komponisten bündnerischer Herkunft einen Vergessenen zu machen. Paul Juons Sinfonie A-Dur op. 23 etwa war zwischen 1903 und 1905 in Amsterdam, Berlin, London, Moskau, St.Petersburg, Warschau und Wien mit Erfolg aufgeführt worden. Um so mehr gibt es heute wieder zu entdecken. Nach den kürzlich ve...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Juon

Paul Juon

Silhouettes op. 9 und op. 43 - Sieben kleine Tondichtungen op. 81

Paul Juon ist in vieler Hinsicht ein «Grenzgänger»: offenkundig geografisch, in einer Zeit, in der die Welt politisch im Umbruch ist, aber auch aus musikalischer Sicht. Er lebt und wirkt zwischen Romantik und Moderne, zwischen Ost und West.Sein erfolgreiches Ringen um eine eigenständige Tonsprache ist seinen Werken anzuhören und mit ein Grund für die Faszination für diesen Komponisten. Speziell im rhythm...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Juon

Paul Juon

Sämtliche Streichquartette

Für seinen Quartett-Erstling liess sich Paul Juon in formaler Hinsicht etwas Spezielles einfallen. Die traditionelle Viersätzigkeit überwand er durch Einfügen eines Intermezzos, das zwischen Scherzo und Finale zu stehen kam. Das 1896 in Baku komponierte 1. Streichquartett D-Dur op. 5 zeichnet sich durch weitere Besonderheiten aus. Mit seiner beträchtlichen Klangfülle uns seiner Ausdehnung auf mehr als ei...

mehr

CHF29.00 hinzufügen
Paul Juon

Paul Juon

Quintett op. 33 - Kammersinfonie op. 27

Mit der 1905 veröffentlichten Kammersinfonie op. 27 wagte Paul Juon einen beträchtlichen Schritt nach vorn. Er liess die klangliche Opulenz der Spätromantik hinter sich und betrat mit einer geradezu radikal reduzierten Klangpalette Neuland. Das 1. Klavierquintett op. 33 kam 1906 heraus und ist eines seiner bedeutendsten und umfangreichsten Kammermusikwerke.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Juon

Paul Juon

Klavierquartette

Der erste Satz des Opus 37 könnte mit seinem recitativisch kühnen Cellothema auch schon für sich allein den Titel "Rhapsodie" tragen. Und der vielgliedrige und formal höchst komplexe Finalsatz durchmisst noch einmal alle in den beiden vorangegangenen Sätzen berührten Landschaften. Er ist ein Lehrstück dafür, wie Juon es versteht, auch heterogene Elemente zu einem schlüssigen und originellen Ganzen zu ver...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Juon - Martin - Schnyder

Juon - Martin - Schnyder

Klaviertrios

Diese CD kombiniert drei sehr unterschiedliche Werke aus der Feder von Schweizer Komponisten: Zwei Trios aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Paul Juons Litanie op. 70 und Frank Martins Trio sur des mélodies populaires irlandaises, sowie Daniel Schnyders Piano Trio an der Schwelle zum 21. Jahrhundert. Trotz der zeitlichen Nähe zeigen sich bei den ersten beiden Einspielungen weitgehende stilistisch...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Kletzki

Paul Kletzki

Orchestervariationen op. 30 / Symphonie Nr. 3 op. 31

Als er 1921 Polen verliess und in Berlin sesshaft wurde, nannte sich Pawel Klecki von nun an Paul Kletzki. In der Rückschau scheint dieser Schritt symptomatisch für einen Menschen, der sich später tatsächlich mehrmals neu erfinden musste. Paul Kletzki ist zwar 1973 lange vor der CD-Ära gestorben, aber seit den 90er Jahren erscheinen immer mehr ältere Aufnahmen auf CD, die seinen damaligen Ruf als einen d...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Sinfonie Nr. 2 / Sinfonia

Die Sinfonien der beiden polnischen Komponisten, die auf dieser CD zu hören sind (beide in g-Moll, wie es der Zufall will), wurden Mitte der 1920er-Jahre innerhalb weniger Monate komponiert und uraufgeführt. Auf den ersten Blick sieht es sogar danach aus, als ob Paul Kletzki und Czesław Marek einander ihr Leben lang beschattet hätten. Geboren nur neun Jahre auseinander im damals geteilten Polen, wuchs Ma...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Paul Müller-Zürich

Paul Müller-Zürich

A. Morf (Klarinette), J. Eichenberger, Shu-Ching Wu

In den füheren Werken noch dem spätromantischen Erbe verpflichtet, wandelte sich Müllers Musik sowohl in ihrer zunehmend polyphonen Struktur als auch in ihrer Harmonik, die sich von funktionellen Fesseln lösend zu einer frei behandelten Tonalität entwickelte, welche auf diatonischer Grundlage Chromatik reichlich verwendet. Auch in melodischer und formaler Hinsicht strebte der Komponist nach Strenge, Klar...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Müller-Zürich - Pfister - Schaeuble

Müller-Zürich - Pfister - Schaeuble

Konzertante Werke

Die vorliegende CD ist das Resultat einer Konzertreihe unter dem Motto ?Schätze aus der Zentralbibliothek Zürich?, im Rahmen derer die Camerata Zürich unter der Leitung von Räto Tschupp einige Kammerorchesterwerke aus dem bedeutendsten Archiv von Musikernachlässen aus der Schweiz - der Musikabteilung der Zentralbibliothek Zürich - zur Aufführung brachte. Das Doppelkonzert für zwei Geigen, Streichorcheste...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Robert Lucas Pearsall

Robert Lucas Pearsall

Lay a Garland - Doppelchörige Madrigale

Robert Lucas Pearsall war ein typischer Vertreter des umfassend gebildeten englischen Renaissancemenschen ? wenn man davon absieht, dass er im 19. Jahrhundert lebte, und seine letzten 14 Lebensjahre in der Schweiz verbrachte. Hier entstanden seine grossen Spätwerke. Die vorliegende CD widerspiegelt die Vielzahl seiner Begabungen, vor allem aber seine Passion für die Vokalpolyphonie.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Jean Perrin

Jean Perrin

Oeuvres pour piano

Jean-François Antonioli, 1959 geboren, gastierte im Verlauf seiner Karriere als Pianist und Dirigent in rund zwanzig Ländern auf vier Kontinenten. Er studierte in Lausanne und Paris (bei Pierre Sancan), und besuchte Meisterkurse bei Bruno Seidlhofer (Wien) und Carlo Zecchi (Rom). Bis heute liegen rund zwanzig Einspielungen für verschiedene CD-Labels vor. Er hat die 21 Klavierkonzerte von Mozart gespielt ...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Peter Scherer

Peter Scherer

VERY NEON PET

Very Neon Pet ist New York, gefiltert und geformt durch das Imaginationsvermögen eines exilierten Schweizers. Very Neon Pet dokumentiert ein sehr grossstädtisches Hörgefühl ? Musik einer an jeder Ecke klingenden Stadt. Es ist weder Rock noch Techno, die dazu da sind, alles andere zu übertönen. Doch Scherer liefert auch keine romantisierende Songmusik. Die 10 Stücke, in deren Zentrum immer die Samples (Ge...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Peter Zihlmann & Lucerne Jazz Orchestra

Peter Zihlmann & Lucerne Jazz Orchestra

Beromünster

«Beromünster» – der Schweizer Landessender, Symbol Schweizer Radiogeschichte und geistiger Landesverteidigung, Wissens- und Kulturvermittler ganzer Generationen. Er gilt auch heute noch – acht Jahre nach seiner endgültigen Abschaltung – vielerorts als Mythos, und dies weit über die Landesgrenzen hinaus. Wenn bei einem Familientreffen jeweils meine Onkel und Tanten an einem Tisch sitzen, fällt oft nach ku...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Pierre Mariétan

Pierre Mariétan

CLAIR-OBSCURMUSICA DI GANDRIALE CORPS DES CORSQUIET AND STRONGIMAGES DU TEMPS

Mariétan gehört zu jenen Komponisten, die schon sehr früh die bisherigen Produktions- und Rezeptionsformen der Musik in Frage stellten und einen ganz andern Kontakt zur Umwelt und zum Publikum suchten. Mariétans jüngere Werke sind häufig keine geschlossenen Gebilde, sondern Konzepte, porös für Ausseneinflüsse und zuweilen direkt auf sie reagierend. Wie die Komponisten des 19. Jahrhunderts ? aber in völli...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Pierre Maurice

Pierre Maurice

oeuvres choisies

Pierre Maurice gehört zu den Komponisten, welche in bedeutender Weise das musikalische Erbe der Schweiz zu Beginn des 20. Jahrhunderts bereichert haben. Er verdient mit seinem Schaffen die Anerkennung als einer der Repräsentanten einer Musikergeneration, welcher in einer ebenso vollständige wie ungerechte Vergessenheit geraten ist.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Stubete am See

Stubete am See

Festival 2016

Was braucht es für einen fruchtigen Jahrgang? Wie schmeckt der 2016er der Schweizer Volksmusik? 27 Stunden Live- Mitschnitte aus der Tonhalle Zürich kamen in die Presse. 80 Minuten Musik – 20 Tracks von 19 verschiedenen Ensembles sind das Resultat. Dieser Ursaft redet von 19 Haltungen zur Tradition und beleuchtet die Frage, was unsere Volksmusik heute ist. Volksmusik ist ein über Jahrtausende gewachsenes...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
AGULA

AGULA

Swiss-Mongolian Music Exchange Project feat. Arga Bileg Ethno Jazz Band and Heiri Känzig Quintet

"AGULA ist eine echte musikalische Zusammenarbeit von schweizerischen und mongolischen Musikern, die freundschaftlich zusammenkommen und gleichermassen voneinander lernen. Dieses Album ist der nunmehr 50-jährigen kulturellen Beziehung und dem Verständnis der beiden Länder untereinander gewidmet. Ich widmete meine neue Komposition «Agula» dieser Partnerschaft und wollte dabei die intellektuelle und künstl...

mehr

CHF22.00 hinzufügen