A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Martin Schlumpf

Martin Schlumpf

VIER JAHRESZEITEN

Der Aargauer Komponist Martin Schlumpf ging die seit je her beliebte musikalische Umsetzung des Jahreszeitenzyklus (Vivaldi u.v.a.) auf seine besondere Weise an: er wählte für jede Jahreszeit eine spezifische Klangaura: den harten Schlagzeugklang für den aufbrechenden Frühling, den weicheren Gitarrenklang für den Sommer, vier Frauenstimmen mit einem Gedicht von Georg Trakl für den Herbst und in sich krei...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Venus

Die Musik ist sehnsüchtig und verzehrend, eine Huldigung an alles Schöne, sie bringt mich ganz aus dem Häuschen, wenn ich sie höre, schrieb Othmar Schoeck an seinen Librettisten Armin Rüeger. Die Leidenschaftlichkeit und unmittelbare Expressivität der Venus-Musik lässt sich am besten mit des Protagonisten Horace eigenen Worten "ergriffen sein" beschreiben. Venus, Schoecks dritte Oper aus dem Jahre 1922, ...

mehr

CHF39.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Sämtliche Klavierwerke

Der vor allem als Schöpfer von Opern und Liedern bekannte Schweizer Komponist Othmar Schoeck hat ein eher schmales Oeuvre für Soloklavier hinterlassen, eigentlich erstaunlich angesichts der Tatsache, dass er seinen Lebensunterhalt neben der Dirigiertätigkeit auch als Pianist verdiente. Das gesamte Schaffen Schoecks für Klavier wird auf dieser CD erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Es biet...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

KONZERT FÜR VIOLINE UND ORCHESTER, OP. 21

Othmar Schoeck kennt man in erster Linie als Lied und Opernkomponist. Die vorliegende CD vereint zwei Werke aus dem weniger bekannten Bereich der Instrumentalmusik. Das für die ungarische Geigerin Steffi Geyer geschriebene Violinkonzert op. 21 des erst 26jährigen Schoeck zeichnet sich durch seinen schwärmerischen Tonfall mit vielen Lyrismen aus. Das 1951 entstandene Hornkonzert op. 65 ist ein sublimes, a...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Dmitrij Schostakowitsch

Dmitrij Schostakowitsch

SINFONIE NR. 5

Die 5. Sinfonie nimmt innerhalb Schostakowitschs ?uvre eine besondere Stellung ein. Sie war die erste Sinfonie, die der Komponist nach einigen Jahren grausamster Verfolgung durch das kommunistische Regime schrieb. Die Partei massregelte Schostakowitsch nach seiner kühnen ?4. Sinfonie? und der Oper ?Lady Macbeth von Mzensk? und verlangte von ihm eine einfache, optimistische und feierliche Musik (am besten...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Schostakowitsch/Strauss

Schostakowitsch/Strauss

Cellosonaten

Die Basler Violoncellistin Martina Schucan und die Luzerner Pianistin Marian Rosenfeld gehören beide zu den grossen Hoffnungen unter den jungen Schweizer Instrumentalisten, die auch vom Migros-Genossenschafts- Bund unterstützt wurden. Für ihre Porträt- CD wählten die beiden Künstlerinnen zwei kontrastierende Werke für Violoncello und Klavier aus. Die Sonate op.6 von Richard Strauss ist eine respektable T...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Schubert, Brahms und Schumann

Schubert, Brahms und Schumann

Duette und Quartette

Der weltbekannte Liedbegleiter Irwin Gage stellte mit vier jungen Schweizer Sängern (allesamt Studienpreisträger des Migros-Genossenschafts-Bundes) ein Vokalquartett zusammen, um die selten gehörte Gattung des mehrstimmigen Kunstliedes aufzuführen. Die CD enthält eine breite Auswahl solcher mehrstimmigen Lieder der drei ganz grossen Liedschöpfer der Romantik: Schubert, Schumann und Brahms.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Schweizer Oktett

Schweizer Oktett

Verliebt i Züri

Wer sich "Verliebt i Züri" anhört, wundert sich vielleicht und fragt sich: Ist das Volksmusik? Oder eher Salonmusik? Kunstmusik im Volkston wie das Wiener Kaffeehaus und die Schrammeln? Die Antwort lautet: Ein bisschen von allem, und doch entsteht ein unverwechselbar eigenständiger Gesamteindruck. Denn alle Stücke stammen aus der Feder von Fabian Müller. "Z'Züri dehei", "Z'Morge im Kafi Schober" oder "Üe...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Schweizer Oktett

Schweizer Oktett

Heimwärts

Das Schweizer Oktett vereint seit über zehn Jahren acht hervorragende Musiker zu einem einzigartigen Klangkörper. Sie alle haben ihre Konzert- und Solistendiplome an Schweizer Konservatorien erhalten und sind heute Mitglieder in Schweizer Orchestern wie Tonhalle-Orchester Zürich, Sinfonieorchester Basel oder Stadtorchester Winterthur. Fast alle Arrangements dieser CD liegen Originalmelodien zu Grunde aus...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Signer Stefan

Signer Stefan

MORE MUSIC FROM THE GAS STATION

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Carlo Evasio Soliva

Carlo Evasio Soliva

LA TESTA DI BRONZO

mehr

CHF39.00 hinzufügen
Spielmannsweisen

Spielmannsweisen

Schweizer Lieder zwischen Romantik und Moderne

Im späten 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Deutschschweiz ein Hort der Liedkomposition, der - abgesehen von Othmar Schoeck - in der "offiziellen" Schweizer Musikgeschichte bis heute wenig Beachtung gefunden hat. Diese CD stellt selten gespielte Lieder der Komponisten Peter Mieg, Friedrich Hegar, Willy Burkhard, Hans Huber, Volkmar Andreae und Othmar Schoeck vor.

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Stop the Shoppers

Stop the Shoppers

KURT

Stop the Shoppers wurde als Strassenband gegründet, die im heissen Sommer 1986 die Berner von ihrem Konsumrausch erlösen sollte (daher der Bandname!). Mit personellen Veränderungen wurde die Sache immer ernsthafter. Bald schwirrte die Idee einer Platte durch die Köpfe. Das Ding hiess ?Ornig im Land? (Ordnung im Land) und verblüffte mit guter Musik und listigen Mundarttexten. Aus dem Insidertip wurde schn...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sàndor Veress

Sàndor Veress

SANCTI AUGUSTINI PSALMUS

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigster Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Enspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarbeit mit dem...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

THRENOS (in memoriam Béla Bartók)

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigester Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Einspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarbeit mit d...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

TÉRSZILI KATICZA

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigster Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Einspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarbeit mit de...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

Komponisten-Portrait

Sándor Veress, einer der wichtigsten Repräsentanten der Komponistengeneration nach Bartók und Kodály, bereicherte nach seiner Emigration nach Bern 1949, bei der er die neuesten Strömungen der westeuropäischen Avantgarde kennenlernte, die Neue Musik mit seiner persönlich geprägten, von den ungarischen Wurzeln ausgehenden Musiksprache. Die drei auf dieser Porträt-CD vereinigten Werke dokumentieren wichtige...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

Klavierwerke

In den 30er-Jahren konzentrierte sich Veress auf die Musikpädagogik, in der er die zentrale Aufgabe nicht nur der musikalischen, sondern der menschlichen und kulturellen Bildung erkannte. Durch den nicht nur manuell-spielerischen, sondern erkennenden Umgang mit elementaren musikalischen Phänomenen werde, so seine Überzeugung, der Geschmack so weit gebildet, dass der Mensch wie von selbst nicht nur zu gut...

mehr

CHF22.00 hinzufügen