A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

II

Die zweite CD der Oberwalliser Spillit erkundet neue Grenzen der Volksmusik. Wiederum zeigt die achtköpfige Formation Mut für Unkonventionelles. Das heisst aber nicht, dass die Spillit-Musiker den Boden unter den Füssen verloren hätten. Denn sie verehren das traditionelle Volksmusikgut weiterhin und leisten ihren Beitrag, dass es nicht vollends in Vergessenheit gerät. Kreativität und Experimentierfreude ...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

Begonnen hat es mit einem Wettbewerb für originelle Volksmusikinstrumente. Amadé Salzmann, ausgedienter Schlagzeuger einer Popband und heimlicher Volksmusikliebhaber, baute die ?Teenundi Titschini?, die gestimmten Holztrommeln. Und komponierte auch gleich die Musik dazu: ?D?s Johannsch appartigi Invention?. Mit der Aufführung dieser doppelten Kreation entstanden die Oberwalliser Spillit (Oberwalliser Spi...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

1977 - 1997

Einer gleichnamigen früheren Formation verpflichtet, gründeten Amadé Salzmann, Armand Huber, Oswald Bumann und Elmar Schmid (heutiger musikalischer Leiter) im Jahre 1977 die ?Oberwalliser Spillit?. Inzwischen zählt das Ensemble sieben Mitglieder. Das Instrumentarium, basierend auf der traditionellen Besetzung Geige, Hackbrett und Klarinette wurde in den 20 Jahren des Bestehens ständig verbessert, erweite...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Olivier Darbellay

Olivier Darbellay

Zeitgenössische Musik für Horn

Für mich als Interpret ist die Rolle des Naturhorns in der zeitgenössischen Musik besonders reizvoll; da ich mich bereits während des Studiums intensiv sowohl mit der aktuellen Literatur für das moderne Horn als auch mit dem barocken und klassischen Repertoire auf dem Naturhorn beschäftigt habe, ergibt sich so eine Art Synthese der vordergründig so verschiedenen Welten. Zudem fasziniert mich auch die ins...

mehr

CHF0.00 hinzufügen
Orgelkonzerte

Orgelkonzerte

aus der Kathedrale St. Gallen

Ein Unikum in der schweizerischen Orgellandschaft sind die drei Orgeln in der Kathedrale St. Gallen, wo neben der grossen Hauptorgel zwei weitere, sich gegenüberstehende, kleinere Orgeln im Chor plaziert sind. Dieser besonderen Situation Rechnung tragend, vergab das Collegium Musicum St. Gallen unter der Leitung von Mario Schwarz zwei Kompositionsaufträge an die beiden zeitgenössischen Sch...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Oscar Bianchi

Oscar Bianchi

Er glaube „an die verwandelnde Kraft der Klänge“, sagt Oscar Bianchi in einem langen Gespräch über seinen Weg als Komponist. Ein knapper, fast unscheinbarer Satz, in dem gleichwohl wesentliche Merkmale seiner Ästhetik und seiner künstlerischen Überzeugungen komprimiert sind. Die „verwandelnde Kraft der Klänge“: Da ist zum einen Bianchis Begeisterung für die Klänge an sich, für den unermesslichen Reichtum...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Venus

Die Musik ist sehnsüchtig und verzehrend, eine Huldigung an alles Schöne, sie bringt mich ganz aus dem Häuschen, wenn ich sie höre, schrieb Othmar Schoeck an seinen Librettisten Armin Rüeger. Die Leidenschaftlichkeit und unmittelbare Expressivität der Venus-Musik lässt sich am besten mit des Protagonisten Horace eigenen Worten "ergriffen sein" beschreiben. Venus, Schoecks dritte Oper aus dem Jahre 1922, ...

mehr

CHF39.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Sonaten für Violine und Klavier

Othmar Schoeck hat ein relativ schmales ?uvre von Instrumentalmusik hinterlassen, seine Hauptwerke waren Opern und Lieder. Der schwärmerische, romantische Tonfall von Schoecks Werken für Violine und Klavier, die hier mehrheitlich in einer Weltersteinspielung vorliegen, hat auch einen biographischen Hintergrund: Schoeck verliebte sich ? allerdings unglücklich ? in die anmutige, junge ungarische Geigerin S...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Sommernacht - Sonate für Bassklarinette und Orchester - Penthesilea-Suite - Besuch in Urach

"Schoeck war ein genialer Musik-Entwerfer. Seine Opern Venus und Schloss Dürande hatte er weitgehend w ie im Fieber fertigkomponiert, bevor überhaupt die Libretti vorlagen. Solch phänomenales Tonmeisseln will direkt zum Kern, zum Wesentlichen und Eigentlichen vordringen. Die Feinjustierung, das perfekt sitzende Kleid, ist dabei eher nebensächlich. Deswegen lassen sich viele Werke Schoecks leicht bearbeit...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Sämtliche Klavierwerke

Der vor allem als Schöpfer von Opern und Liedern bekannte Schweizer Komponist Othmar Schoeck hat ein eher schmales Oeuvre für Soloklavier hinterlassen, eigentlich erstaunlich angesichts der Tatsache, dass er seinen Lebensunterhalt neben der Dirigiertätigkeit auch als Pianist verdiente. Das gesamte Schaffen Schoecks für Klavier wird auf dieser CD erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Es biet...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Penthesilea

Anfang 1924 entschloss sich Schoeck, Kleists Originaltext, stark gekürzt, als Libretto für die geplante Oper zu nehmen. Die ganze Exposition des Stücks solle wegfallen, meinte er, und die Oper "wie ein Sturmwind vorüberrauschen". Was die Musik betraf, so sagte Schoeck im Frühling 1924: "Die Harmonien sind äusserst gepfeffert, von der traditionellen Tonalität ist nicht mehr viel zu merken." Die Partitur d...

mehr

CHF29.00 hinzufügen
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

KONZERT FÜR VIOLINE UND ORCHESTER, OP. 21

Othmar Schoeck kennt man in erster Linie als Lied und Opernkomponist. Die vorliegende CD vereint zwei Werke aus dem weniger bekannten Bereich der Instrumentalmusik. Das für die ungarische Geigerin Steffi Geyer geschriebene Violinkonzert op. 21 des erst 26jährigen Schoeck zeichnet sich durch seinen schwärmerischen Tonfall mit vielen Lyrismen aus. Das 1951 entstandene Hornkonzert op. 65 ist ein sublimes, a...

mehr

CHF22.00 hinzufügen