Beat Furrer

NARCISSUS

Tracklisting

Oper in sechs Szenen nach Ovids "Metamorphosen"

Beschreibung

Narcissus ist die zweite Oper des seit Jahren in Wien wirkenden Schweizer Komponisten Beat Furrer, der vor zehn Jahren das heute renommierte Ensemble für Neue Musik ?Klangforum Wien? gegründet hatte. Die am 1. Oktober 1994 beim Steirischen Herbst in Graz uraufgeführte Oper erlebte am 7. September 1996 anlässlich der Luzerner Musikfestwochen ihre Schweizer Erstaufführung, die auf CD festgehalten wurde. Furrers Oper liegt die Geschichte von Echo und Narcissus aus den ?Metamorphosen? von Ovid zugrunde. Anstelle einer nacherzählbaren Handlung kreisen Furrers musiktheatralische Visionen in immer insistierenderen kompositorischen Figuren um eine der elementarsten Fragen spätmoderner Existenz: Wie können Sprache und Subjekt vermittelt werden? Wie kann künstlerische Wahrheit im Kontext einer Warenwelt bestehen, ohne in postmoderne Resignation zu verfallen? Ein besonderes Merkmal des Werkes ist die Sprachbehandlung (der Text des ?Helden? Narcissus wird z. B. auf zwei Sprecher aufgeteilt), bei der der Text nicht eigentlich ?vertont? wird, sondern die Sprache aus ihrer Klanglichkeit heraus musikalisch weiterentwickelt wird.

Komponist

Beat Furrer (*1954)

Mitwirkende

Monika Bair-Ivenz (Mezzosopran), Johannes Chum(Sprecher 1), Hannes Hellmann (Sprecher 2), Klangforum Wien, Südfunk-Chor Stuttgart, Beat Furrer (Leitung).

CD-Bestellnummer

6143

CHF 22.00 Add