Cimarosa - Paër

IL Maestro Di Cappella

Beschreibung

Der am 22. Dezember 1916 in Genf geborene und am 26. November 1984 in Lugano verstorbene Bassist Fernando Corena gehörte zu den ganz wenigen Schweizer Sängern, die auf den bedeutendsten Opernbühnen der Welt Triumphe feierten. In seinem breiten Repertoire dominierten die komischen Rollen, und Fernando Corena wurde zum Inbegriff der relativ seltenen Stimmgattung des Basso buffo, in dessen sattem Stimmklang der humoristische und komische Unterton eine ganz besondere Schattierung erhielt, dabei jedoch stets mit Noblesse gesungen wurde. Aus der langen und engen Zusammenarbeit, die Fernando Corena seit den späten 1930er Jahren mit dem damaligen Radio Monteceneri verband, resultieren auch die beiden vorliegenden Einspielungen von Domenico Cimarosas und Ferdinando Paërs buffonesken Kurzopern Il Maestro di cappella. Musikalische Parodien auf Kappellmeister, Intendanten und Primadonnen waren im 18. Jahrhundert sehr beliebt. In dieses Genre gehören auch das Intermezzo comico Il Maestro di Cappella von Domenico Cimarosa (1786- 92) sowie die gleichnamige Kurzoper von Ferdinando Paër (1821).

Komponist

Domenico Cimarosa (1749-1801), Ferdinando Paër (1771-1839)

Mitwirkende

Fernando Corena (Basso buffo), Jacqueline Martel (Sopran), Luigi Pontiggia (Tenor), Orchestra della Radiotelevisione della Svizzera italiana, Leopoldo Casella (Leitung).

CD-Bestellnummer

MGB 6155

MP3-Hörprobe

EAN-Code

7617025082787

CHF 22.00 Add