Ernest Bloch

Kammermusikwerke für Violoncello

Tracklisting

"From Jewish Life" für Violoncello und Klavier (1925);; Suite Nr. 1 für Violoncello solo (1956); Suite Nr. 2 für Violoncello solo (1956); Suite Nr. 3 für Violoncello solo (1957); Méditation hébraique für Violoncello und Klavier (1924); Three Nocturnes für Violine, Violoncello und Klavier (1924).

Beschreibung

Die junge Schweizer Cellistin Chiara Enderle (*1992) ist Migros-Kulturprozent-Studienpreisträgerin und spielte für Musiques Suisses die drei Suiten für Violoncello sowie weitere Kammermusikwerke mit Violoncello von Ernest Bloch ein. Die drei Suiten für Violoncello schrieb Bloch in seinen letzten Lebensjahren, als er aus Gesundheitsgründen eine ökonomische Schreibweise anstrebte und mehrere Kompositionen für Soloinstrumente verfasste. Sie gehen auf Johann Sebastian Bach als Vorbild zurück. In der 1. Suite durchmisst das Violoncello einen extrem weiten Tonraum. In der 2. Suite trennen ganz kurze Pausen die vier miteinander eng verzahnten Sätze. Sie enthalten viel Chromatik und weisen eine rhythmisch grössere Lebendigkeit auf. Die 1957 entstandene, fünfsätzige 3. Suite orientiert sich mehr als die vorausgehenden an Bach und am Typus der italienischen Ouvertüre schnell-langsam-schnell. Neben den drei Solo-Suiten sind drei Werke aus Blochs mittlerer Schaffensperiode eingespielt, so die beiden jüdischen Bekenntniswerke "From Jewish Life" und "Méditation hébraique" sowie die für seine Studenten am Cleveland Institute of Music geschriebenen "Three Nocturnes" für Klaviertrio, in welchen Bloch sich als leidenschaftlicher Musiker mit grosser Klangfantasie erweist.

Komponist

Ernest Bloch (1880 - 1959)

Mitwirkende

Chiara Enderle, Matthias Enderle, Hiroko Sakagami

CD-Bestellnummer

MGB CD 6290

EAN-Code

7613295408173

CHF 22.00 Add