Franz Tischhauser

Die drei Morgensterniaden

Tracklisting

Das Nasobem; Klein Irmchen; The Nosobame; Das Vierklaklavier; Le Nézobème

Beschreibung

Die Entstehung der drei Morgensterniaden erstreckt sich nahezu über ein halbes Jahrhundert. 1937 vertonte der Sechzehnjährige seine Lieblingsgedichte aus dem Kinderliederbuch "Klein Irmchen". 1950 veranlasste der Wunsch des St. Galler Kammerchors nach einer a-cappella-Komposition den nächsten Griff in den vielschichtigen Morgenstern-Fundus. Sieben der schlagendsten Galgenlieder wurden unter dem Titel "Das Nasobem" zu einem Divertimento zusammengefasst. 1984 dann erging das dritte Kooperationsangebot an die Morgensternsche Phantastik. Ein Auftrag der Swiss Clarinet Players für ein Vierklarinettenstück rief unausweichlich nach dem Titel "Das Vierklaklavier" - und damit stand auch schon fest, wo Anregung für die weitere Gestaltung zu suchen sei.

Komponist

Franz Tischhauser

Mitwirkende

Schweizer Kammerchor, Edith Mathis, Sopran, Franz Tischhauser, Klavier, Swiss Clarinet Players, Fritz Näf, Leitung.

CD-Bestellnummer

MGB 6245

MP3-Hörprobe

EAN-Code

7613105640755

CHF 22.00 Add