Adolf Busch

Adolf Busch

Klarinettensonate, Lieder, Saxophonquintett

Adolf Busch, Sohn des deutschen Geigenbauers Wilhelm Busch und Bruder des Dirigenten Fritz Busch, war in erster Linie bekannt als Geiger und Quartett- Primarius. Heute interessieren immer mehr seine über siebzig mit Opuszahlen versehenen Kompositionen, unter denen die Kammermusikwerke den Schwerpunkt ausmachen. Zum hundertsten Geburtstag Adolf Buschs (1991), der sich 1927 in Riehen bei Basel ni...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Am Bruch zur Moderne

Am Bruch zur Moderne

Schweizer Lieder nach 1900

«Die Schweizer neigen mehr zum Jodeln als zum Kubismus», schrieb der Dadaist Hugo Ball im Jahr 1916. Dieses Klischee einer fortschrittsfeindlichen, künstlerisch nachhinkenden Schweiz war damals weit verbreitet, entsprach jedoch nicht ganz der Wahrheit. Die meisten Schweizer Komponisten von Bedeutung studierten ab der Jahrhundertwende an den grossen Musikhochschulen in Deutschland und ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Anny Roth-Dalbert

Anny Roth-Dalbert

Ausgewählte Werke

Es gab wohl nie eine Komponistin, die noch im Alter von 100 Jahren ein Quintett komponierte. Anny Roth- Dalbert, die am 12. Oktober 2000 in bester Gesundheit ihren 100. Geburtstag feierte, schrieb im Auftrag des Schweiz. Tonkünstlervereins ? der wichtigsten Schweizer Musikerverbindung, die so alt ist wie die Komponistin ? eine ?Ode an das Engadin? für das renommierte Ensemble Opera Nova, welche...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Aus dem Liederbuch des Johannes Heer von Glarus

Aus dem Liederbuch des Johannes Heer von Glarus

Das Liederbuch des Glarner Humanisten Johannes Heer ist eine wertvolle Sammlung von Liedern, Chansons, Motteten, Frottole in verschiedenen Sprachen und gibt einen guten Eindruck von der breiten Musikkenntnis der Humanisten. Johannes Heer studierte als erster Glarner an der Pariser Universität und wirkte später als hochgeachteter Kaplan in Glarus, der auch mit Zwingli in freundschaftlicher Bezie...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Beat Furrer

Beat Furrer

Komponisten-Portrait

Das Komponieren von Beat Furrer gleicht einem Erkunden des Grundsätzlichen, das im Werk zugänglich gemacht und im Hören vergegen wärtigt wird. Klangliche Aggregatzustände, musikalische Prozesse, Wesen von Zeit, das Gegenüber von Subjekt und Welt sind solche Themen seiner Werke – zugleich sind sie expressive Momentaufnahmen. Das CD-Porträt mit Beat Furrers Werken von 1991 bis 2011 erla...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Canti Gregoriani

Canti Gregoriani

I Cantori della Turrita

Der gregorianische Choral, die erste liturgische Gesangsform der sich um 600 festigenden römischkatholischen Kirche und Ausgangspunkt für die westeuropäische Musikentwicklung erfreut sich dank seiner kontemplativen Dimension in der heutigen, von Hektik geprägten Zeit immer grösserer Beliebtheit. Der Tessiner Mädchenchor I Cantori della Turrita unter seinem Leiter Eros Beltraminelli wurde durch ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Chriesibaum im Jahresring

Chriesibaum im Jahresring

Eine Wanderung durch alpine Klangwelten

Der Kanton Glarus feiert dieses Jahr einen besonderen Geburtstag: seit 650 Jahren gehört er zur Eidgenossenschaft. Musikszene Schweiz gibt zu diesem Jubiläum die vorliegende CD Chriesibaum im Jahresring heraus. Zu den Texten von Georg Thürer, vorgetragen in Glarner Bergmundart von Rocklady Betty Legler, erklingen alpine Klangwelten im Rhythmus der Jahreszeiten. Die Texte werden ? von einer Ausn...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Claudio Monteverdi

Claudio Monteverdi

Madrigali

Der Name Edwin Loehrer (1906-1991) ist eng verbunden mit der Monteverdi-Renaissance in den 50er und 60er Jahren, Jahrzehnte vor dem Durchbruch von Monteverdis Opernwerk auf der Bühne in den 80er Jahren durch das Duo Ponnelle/Harnoncourt am Opernhaus Zürich. Edwin Loehrers Platteneinspielungen von Monteverdis Madrigalen mit der von ihm gegründeten ?Società cameristica di Lugano? erhielten ab 196...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Da Pacem

Da Pacem

Vokalmusik zum Thema Frieden

Das aus professionellen Sängern bestehende, renommierte Schweizer Vokalensemble ?Basler Madrigalisten?, welches bereits in drei Opernproduktionen für die Reihe ?Musikszene Schweiz? mitwirkte, präsentiert auf seiner Solo-CD fünf im Stil gänzlich unterschiedliche a cappella-Werke (ohne Instrumentalbegleitung) zum heute mehr denn je aktuellen Weltthema ?Frieden?. Der fünfsätzigen ?Missa da pacem? ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Die Romantische Schweiz

Die Romantische Schweiz

Das Bild der Schweiz in der romantischen Musik

Auf der vorliegenden CD sind Werke von Komponisten wie Giacomo Meyerbeer, Jean-Jacques Rousseau, Franz Schubert, Gioachino Rossini und vielen mehr zu einem musikalischen Bilderreigen vereint, der eine aufblühende romantische Schweiz vermittelt. Sie zeugen von der unberührten Wildheit der Landschaft, dem vielfältigen Brauchtum und dem Freiheitsdrang ihrer Bewohner.

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Europäische Musik in Basel zur Zeit des Konzils

Europäische Musik in Basel zur Zeit des Konzils

Armoniae celestes, carmina suavissima

Welche Musik erklang in Basel zur Zeit des Konzils? Mit Sicherheit war es der einstimmige Choral, die offizielle liturgische Musik des westlichen Christentums. Ferner haben die Musiker auch Zugang zum "internationalen" Repertoire mehrstimmiger Musik gehabt. Die Erwähnungen konkreter Musikstücke in ihrem Aufführungskontext sind jedoch in den historischen Quellen äusserst selten. Eine b...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Ex Libris Doctoris Amerbachii

Ex Libris Doctoris Amerbachii

Musikbücher des Basler Juristen Bonifacius Amerbach

Bonifacius war das bekannteste Mitglied der Herausgeber-, Buchhändler- und Juristenfamilie Amerbach. Seit seiner Jugend mit Erasmus befreundet, war Bonifacius nach dem Tod des grossen Humanisten juristisch für dessen Nachlass verantwortlich. Schon früh begann Bonifacius Musikbücher zu sammeln. Sie zeugen vom internationalen Geschmack ihres Besitzers, denn sie enthalten Vokal- und Instrumentalwe...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Fortunat Frölich

Fortunat Frölich

Leh Ya Jarè

«Leh Ya Jarè» ist ein arabischer Ausdruck und heisst auf deutsch: «Warum, oh meine Nachbarin?! » Der Titel soll durchaus programmatisch verstanden werden: «Warum, mein Nachbar?! Stimmt was nicht? Haben wir ein Problem? » Leh Ya Jarè ist ein Begegnungs-Projekt. Es ist kein durchkomponiertes Werk, sondern eine Konzeption, die einfach einmal die Situation der Fremdenangst auf das kulturelle Parke...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Frank Martin

Frank Martin

Werke mit Gitarre

Die Anregung zur Komposition eines viersätzigen suitenartigen Zyklus' für die Gitarre, der später den Titel Quatre pièces brèves erhielt, ging von Andrés Segovia (1893-1987) aus. Der spanische Gitarrist hielt sich Anfang der 1930er Jahre in Genf auf, Martins Heimatstadt, in der der Komponist nach einem zweijährigen Aufenthalt in Paris seit 1924 wieder lebte und arbeitete. Während Segovia bereit...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Frank Martin

Frank Martin

Cantate pour le temps de Noël - Trois Chants de Noël

Als Frank Martin sich zur Komposition der Cantate pour le temps de Noël entschloss, hatte er eben die byzantinischen Mosaike in Ravenna für sich entdeckt und war davon tief beeindruckt: "Es war wie eine Offenbarung für mich, ein tiefgehendes Erlebnis." Die Verwandschaft des Werkes mit dieser Kunst ist offensichtlich: Statisch konzipierte Hauptpersonen (Soli) vor einem funkelnden, farbenreichen ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Franz Tischhauser

Franz Tischhauser

Die drei Morgensterniaden

Die Entstehung der drei Morgensterniaden erstreckt sich nahezu über ein halbes Jahrhundert. 1937 vertonte der Sechzehnjährige seine Lieblingsgedichte aus dem Kinderliederbuch "Klein Irmchen". 1950 veranlasste der Wunsch des St. Galler Kammerchors nach einer a-cappella-Komposition den nächsten Griff in den vielschichtigen Morgenstern-Fundus. Sieben der schlagendsten Galgenlieder wurden unter dem...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Friedrich Theodor Fröhlich

Friedrich Theodor Fröhlich

Miserere - Motetten

Zum 170. Todesjahr können wir Theodor Fröhlichs lang ersehnten Wunsch erfüllen und sein "Miserere" sowie vier Motetten zur Aufführung bringen. Fröhlich hat zwei Manuskriptbände mit Motetten hinterlassen. Den ersten hat er währned seines zweiten Berlinaufenthaltes von Mai 1827 bis Dezember 1829 komponiert. Den zweiten Band von Oktober 1830 bis August 1835 in Aarau beendet. Das "Mi...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Fröhlich - Goetz - Huber

Fröhlich - Goetz - Huber

Liederquartette

Die Gattung ?Liederquartett? wurde von den Komponisten vernachlässigt. Umso erfreulicher ist es, dass das aufstrebende Zürcher VokalQuartett sogar in der heimischen Literatur fündig wurde. Der leider durch den Freitod sehr früh aus dem Leben geschiedene Aargauer Theodor Fröhlich erhielt seine entscheidenden Impulse während seiner Berliner Jahre im Umfeld der Frühromantiker Zelter und Mendelssoh...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Im Öpfel schloft en Baum

Im Öpfel schloft en Baum

E Gschicht vom Linard Bardill mit Musig us der Schwiiz

Das Label Musiques Suisses, welches überwiegend Musik abseits des Mainstreams herausgibt, möchte mit dieser Einspielung die teilweise grossartigen musikalischen Schätze einem breiteren Publikum, auch einem jüngeren, bekannt machen. Dabei tauchte die Idee auf, mit einem bei Kindern und Eltern äusserst beliebten Geschichtenerzähler wie Linard Bardill einige Kostproben aus unserer umfangreichen, a...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Les Délices de la Suisse

Les Délices de la Suisse

Gitarrenlieder aus der Schweiz

Wer zu Lebzeiten Ferdinand Hubers ein zünftiger Musiker werden wollte, hatte sich auch auf dem jüngsten Modeinstrument der Intellektuellen, jenem, das nach Freiheit und Brüderlichkeit, nach Einfachheit und Natürlichkeit, nach Volkstümlichkeit schmeckte, zu bewähren. Hubers Motive entwachsen dem Boden biedermeierlicher Ideale und Tugenden und besinnen sich auf den Mythos bäuerlicher Einfachheit,...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add