Müller-Zürich - Pfister - Schaeuble

Müller-Zürich - Pfister - Schaeuble

Konzertante Werke

Die vorliegende CD ist das Resultat einer Konzertreihe unter dem Motto ?Schätze aus der Zentralbibliothek Zürich?, im Rahmen derer die Camerata Zürich unter der Leitung von Räto Tschupp einige Kammerorchesterwerke aus dem bedeutendsten Archiv von Musikernachlässen aus der Schweiz - der Musikabteilung der Zentralbibliothek Zürich - zur Aufführung brachte. Das Doppelkonzert für zwei Geigen, Strei...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Musique de la Grande Ecurie & des Gardes Suisses

Musique de la Grande Ecurie & des Gardes Suisses

In seinem Tagebuch einer musikalischen Reise schreibt Charles Burney 1770 über die französische Musik, dass diese "seit Lullys Zeiten - das heisst seit hundert Jahren - nur wenige Veränderungen erfahren hat". Denselben Satz könnte man auch auf die Musik der Grande Ecurie und der Cent Suisses bzw. Gardes Suisses anwenden. Über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren, bis zur Mitte d...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Norbert Moret

Norbert Moret

CONCERTO POUR VIOLONCELLE ET ORCHESTREHYMNES DE SILENCE

Der Fribourger Komponist Norbert Moret wurde erst relativ spät als Komponist entdeckt, nachdem Paul Sacher 1978 seine Hymnes de silence mit dem Basler Sinfonieorchester aufgeführt hatte. Bis dahin ging der Sohn einer Bauernfamilie seinen eigenen Weg der Stille in der Provinz, nachdem er während seiner Studienjahre immerhin Olivier Messiaen, René Leibowitz und Arthur Honegger zu seinen Lehrmeist...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Norbert Moret

Norbert Moret

Triptyque - Gastlosen - Mendiant du Ciel bleu

Unter dem prägenden Einfluss des Dirigenten Wilhelm Furtwängler und der drei Komponisten Arthur Honegger, René Leibowitz und Oliver Messiaen, bei denen Norbert Moret in Wien bzw. Paris studiert hatte, komponierte er eine Musik, die zum vollendetsten gehört, was in unserer Zeit geschrieben wurde. Eine funkelnde, visionäre, träumerische, stille Musik. Norbert Moret, ein Romantiker? Durchaus, im S...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

Sommernacht - Sonate für Bassklarinette und Orchester - Penthesilea-Suite - Besuch in Urach

"Schoeck war ein genialer Musik-Entwerfer. Seine Opern Venus und Schloss Dürande hatte er weitgehend w ie im Fieber fertigkomponiert, bevor überhaupt die Libretti vorlagen. Solch phänomenales Tonmeisseln will direkt zum Kern, zum Wesentlichen und Eigentlichen vordringen. Die Feinjustierung, das perfekt sitzende Kleid, ist dabei eher nebensächlich. Deswegen lassen sich viele Werke Schoecks lei...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Othmar Schoeck

Othmar Schoeck

KONZERT FÜR VIOLINE UND ORCHESTER, OP. 21

Othmar Schoeck kennt man in erster Linie als Lied und Opernkomponist. Die vorliegende CD vereint zwei Werke aus dem weniger bekannten Bereich der Instrumentalmusik. Das für die ungarische Geigerin Steffi Geyer geschriebene Violinkonzert op. 21 des erst 26jährigen Schoeck zeichnet sich durch seinen schwärmerischen Tonfall mit vielen Lyrismen aus. Das 1951 entstandene Hornkonzert op. 65 ist ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Paul Juon

Paul Juon

Tripelkonzert "Episodes concertants" - Cellokonzert "Mysterien"

Rund vierzig Jahre haben genügt, um aus dem häufig aufgeführten und von seinen Berufskollegen hoch geschätzten Komponisten bündnerischer Herkunft einen Vergessenen zu machen. Paul Juons Sinfonie A-Dur op. 23 etwa war zwischen 1903 und 1905 in Amsterdam, Berlin, London, Moskau, St.Petersburg, Warschau und Wien mit Erfolg aufgeführt worden. Um so mehr gibt es heute wieder zu entdecken. Nach den ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Paul Kletzki

Paul Kletzki

Orchestervariationen op. 30 / Symphonie Nr. 3 op. 31

Als er 1921 Polen verliess und in Berlin sesshaft wurde, nannte sich Pawel Klecki von nun an Paul Kletzki. In der Rückschau scheint dieser Schritt symptomatisch für einen Menschen, der sich später tatsächlich mehrmals neu erfinden musste. Paul Kletzki ist zwar 1973 lange vor der CD-Ära gestorben, aber seit den 90er Jahren erscheinen immer mehr ältere Aufnahmen auf CD, die seinen damaligen ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Sinfonie Nr. 2 / Sinfonia

Die Sinfonien der beiden polnischen Komponisten, die auf dieser CD zu hören sind (beide in g-Moll, wie es der Zufall will), wurden Mitte der 1920er-Jahre innerhalb weniger Monate komponiert und uraufgeführt. Auf den ersten Blick sieht es sogar danach aus, als ob Paul Kletzki und Czesław Marek einander ihr Leben lang beschattet hätten. Geboren nur neun Jahre auseinander im damals geteilten Pol...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Paul Kletzki / Czeslaw Marek

Sinfonie Nr. 2 / Sinfonia

Die Sinfonien der beiden polnischen Komponisten, die auf dieser CD zu hören sind (beide in g-Moll, wie es der Zufall will), wurden Mitte der 1920er-Jahre innerhalb weniger Monate komponiert und uraufgeführt. Auf den ersten Blick sieht es sogar danach aus, als ob Paul Kletzki und Czesław Marek einander ihr Leben lang beschattet hätten. Geboren nur neun Jahre auseinander im damals geteilten Pol...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Rolf Urs Ringger

Rolf Urs Ringger

Aria amorosa, The Golden Heat of Midday, "Feuillages" für Streichquartett, Klavierstücke

Ein Komponist aus dem zwinglianischen Zürich mit ausgeprägtem Flair für mediterrane Helle, für Sinnlichkeit, für flimmernde Hitze und trunkene Flut: Rolf Urs Ringger ist einer der zeitgenössischen Tonsetzer, die es fertig bringen, auch für ungeübte Ohren wohltönend zu komponieren. (Metropol)

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Rudolf Kelterborn

Rudolf Kelterborn

SINFONIE IV CELLOSONATE NUOVI CANTI

Die Neuauflage der Ex Libris-Platte mit drei repräsentativen Werken Rudolf Kelterborns aus dem Jahre 1987 erfolgte zum 65. Geburtstag des Basler Komponisten. Der ?Inhalt? seiner Musik wird bestimmt ?durch die oft schier unerträgliche Spannung zwischen den Schönheiten dieser Welt, den unerhörten Möglichkeiten des Lebens einerseits und den Ängsten, Schrecken und Nöten unserer Zeit andererseits? (...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Rudolf Kelterborn

Rudolf Kelterborn

Cellokonzert, Namenlos, Kammerkonzert

Jede Zuhörerin und jeder Zuhörer kann unvoreingenommen seine eigene Fantasie entfalten. Konsequenterweise habe ich auch davon abgesehen, die einzelnen Kompositionen charakterisierend zu bezeichnen, und schon gar nicht lasse ich mich dazu verleiten, mein neues Werk zu beschreiben oder zu erklären. (Rudolf Kelterborn)

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Sándor Veress

Sándor Veress

TÉRSZILI KATICZA

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigster Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Einspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarb...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Sándor Veress

Sándor Veress

THRENOS (in memoriam Béla Bartók)

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigester Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Einspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenar...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Schütter - Schaeuble

Schütter - Schaeuble

Klavierkonzerte

Diese CD vereint die Klavierkonzerte von zwei beinahe gleich alten Bündner Komponisten unseres Jahrhunderts, die aber völlig verschiedene Laufbahnen einschlugen. Die freitonal und stark polyphon konzipierte Partitur Schütters erinnert an den Expressionismus in der Folge Arnold Schönbergs. Das Klavierkonzert Schaeubles hingegen atmet den Neoklassizismus hindemithscher Prägung. Der 20jährige aufs...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Solissimo

Solissimo

Werke für Tuba und Ensembles

"Die Tuba ist ein junges Instrument in der Musikgeschichte. Gleichzeitig hat sich kaum ein anderes Instrument in den letzten Jahrzehnten so stark entwickelt wie die Tuba, sowohl im Instrumentenbau wie auch in den technischen Möglichkeiten der Interpreten. Die musikalischen Möglichkeiten dieses Instruments umfassen heute eine enorme Bandbreite, die zu entdecken sich lohnt. Ich wollte eine CD re...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Suter - Vogel

Suter - Vogel

Violinkonzerte

Die renommierte Schweizer Violinistin Bettina Boller spielte zwei zentrale Werke der schweizerischen Violinkonzert- Literatur erstmals auf CD ein. Das Violinkonzert op. 23 von Hermann Suter gehört zusammen mit der d-Moll-Sinfonie und dem weltbekannten Oratorium ?Le Laudi? zu den Hauptwerken des Basler Spätromantikers. Der Schweizer Komponist deutschrussischer Herkunft Wladimir Vogel trug wesent...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add