Hermann Suter

Sämtliche Streichquartette

Tracklisting

Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 1; Streichquartett Nr. 2 Cis-Moll op. 10; Streichquartett Nr. 3 in G "Amselrufe" op. 20

Beschreibung

Hermann Suters drei grosse Streichquartette dokumentieren verschiedene Stationen seines musikalischen Bewusstseins und offenbaren somit viel von seiner künstlerischen Persönlichkeit wie seiner geistigen Welt durch die ersten zwei Jahrzehnte nach der Jahrhundertwende: 1901 stellt Suter sich mit einem Viersätzer der Tradition, huldigt ihr auf seine Weise und widmet sein Opus 1 dem Mentor und Freund Hans Huber; 1910 legt er ein zweites Quartett vor, diesmal in Cis-Moll, ein Werk, quergedacht, als Zweisätzer voller zeitbewusster Eigenart – der Zürcher Freundin Anna Schoeller dediziert; 1921 bringt er ein beinahe geheimnisvolles Werk in G zutage, das den Beinamen «Amselrufe» trägt und seinen musikalischen Lebensfreunden zugedacht ist.

Komponist

Hermann Suter

Mitwirkende

BeethovenQuartett , Mátyás Bartha , Laurentius Bonitz, Violine , Vahagn Aristakesyan, Viola , Carlos Conrad, Violoncello.

CD-Bestellnummer

MGB CD MGB 6279

MP3-Hörprobe

CHF 22.00 Add