Hermann Von Glenck

Orchesterwerke

Tracklisting

Carità eterna, Sinfonie für grosses Orchester mit einem Sopransolo; Liebesklage und Trauerhymnus, Rhapsodisches Tongedicht für grosses Orchester; Variationen-Suite, über ein eigenes Thema und Orchester

Beschreibung

Der Zürcher Hermann von Glenck gehört zu den bedeutenden Schweizer Spätromantikern. Bewusst hatte er den Anschluss an die damaligen neuen Entwicklungen vermieden und den einmal eingeschlagenen Weg in seinem Kompositionsstil konsequent verfolgt. Die Sinfonie "Carità eterna" wird auf dieser CD zum ersten Mal überhaupt zum Klingen gebracht. Sie wurde 1906 an der Dresdner Oper für das dort stattfindende deutsche Tonkünstlerfest zur Aufführung angenommen, jedoch kurzfristig mit der Begründung, zu lange und zu anspruchsvoll zu sein, vom Programm abgesetzt. Auch die zu einem späteren Zeitpunkt geplante Aufführung in der Tonhalle Zürich kam nicht zustande. Somit stellt die vorliegende Einspielung eigentlich die Uraufführung dar. Das rhapsodische Tongedicht "Liebesklage und Trauerhymnus" wurde im November 1911 von der Stuttgarter Hofkapelle unter Leitung des Komponisten uraufgeführt. Die "Variationen-Suite" über ein eigens Thema widmete Hermann von Glenck seiner Frau zur Geburt der ersten Tochter. Die hier eingespielte Neufassung wurde am 20. Januar 1930 unter Karl Böhm in Darmstadt mit grossem Erfolg uraufgeführt.

Komponist

Hermann Von Glenck (1883-1952)

Mitwirkende

Radio-Sinfonieorchester Prag, Zsuzsa Alföldi, Sopran, Vladimír Vàlek, Leitung

CD-Bestellnummer

MGB 6197

MP3-Hörprobe

EAN-Code

7613064290220

CHF 29.00 Add