Hackbrett und Zithern in der Schweiz

Hackbrett und Zithern in der Schweiz

Historische Aufnahmen

1973 hatte die Ausstellung "Das Hackbrett in der Schweiz" im Stockalperschloss in Brig statt gefunden.. Sie wurde durch einen Katalog und eine Schallplatte, die der Ex-Libris-Verlag zusammen mit Schweizer Radio International publizierte, dokumentiert. Das war damals etwas Neues. Die Appenzeller stellten verblüfft fest, dass ihr "Nationalinstrument", das Hackbrett, auch im Wa...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Hanottere

Hanottere

Däichwou - Neue Volksmusik für Hanottere, Zither und andere Raritäten

Das Ensemble Hanottere besteht seit 2007 und hat bereits eine CD eingespielt (2009). Lorenz Mühlemann und Thomas Keller sind beide Multiinstrumentalisten; sie verfügen über einen jahrzehntelangen volksmusikalischen Hintergrund. Beide sind begeistert von alter und neuer Schweizer Landmusik, Volksmusik aus dem Alpenraum und weit darüber hin aus. Die vielfältigen Klangfarben seltener Instrumente b...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
hornroh

hornroh

zirp

Im Projekt hornroh trifft Balthasar Streiff mit der Posaunistin Anita Kuster, dem Hornisten Martin Roos und dem Trompeter Rudolf Linder zu einem Quartett. Alle näherten sie sich jeweils nach ihrem klassischen Musikstudium dem Alphorn auf sehr individuelle Art und Weise. In enger Zusammenarbeit entwickeln die vier sowohl kompositorisch wie auch als Interpreten ihre musikalischen Ideen. Daraus re...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
hornroh modern alphorn quartet

hornroh modern alphorn quartet

gletsc

Was stellt das Foto auf dem Cover dieser CD dar? Eine Nahaufnahme von Elefantenhaut mit Rissen und Falten? Ein französischer Schimmelkäse? Oder vielleicht doch der Blick auf die Abbrüche und Spalten eines Gletschers? Derartige Irritationen wie auf dem Videostill von Pierre-Yves Borgeaud finden wir auch in der Musik dieser CD, die das hornroh modern alphorn quartet präsentiert. Eine Musik, die n...

Mehr anzeigen

CHF 29.00 Add
HujGroup

HujGroup

Nöis Alts

Seit dem Frühling 2002 hat die Schweiz eine publizierte, zehnbändige und rund 10'000 Melodien umfassende Volksmusik-Enzyklopädie. Darin ist ein grosser Teil des ländlichen Tanzmusik-Repertoires von unzähligen Musikanten des 19. Jahrhunderts enthalten. Zu verdanken haben wir diesen grossen und vermutlich in seiner Art europaweit einmaligen kulturellen Schatz der Basler Volkskundlerin Hanny Chris...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Joolerei

Joolerei

Eine Jodelreise mit Nadja Räss

Der Usprung des Begriffs Joolerei liegt im Toggenburg. Dort wird das Jodeln als joole bezeichnet, und es beschreibt eine direkte und urtümliche Art zu jodeln. Die Jodelreise, auf die uns Nadja Räss mitnimmt, zeigt eine junge Frau, die mit Bestimmtheit noch nicht angekommen ist. Sie bleibt, so wie man sie kennt, eine Suchende, ohne dabei eine Rastlose zu sein. Ihre zwischenzeitlichen Reiseziele ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
La musique populaire en Suisse romande

La musique populaire en Suisse romande

Wenn man in der Westschweiz von Volksmusik spricht, kann man nicht über einen, sondern nur über eine Vielzahl von Musikstilen sprechen. Der französische Ausdruck «musique populaire» bezeichnet im Gegensatz zu dem in der Deutschschweiz gebräuchlichen Begriff «Volksmusik» nicht die traditionelle volkstümliche Musik. Vielmehr ist damit die Gesamtheit volksmusikalischer Ausdruckformen gemeint, die ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Ländlerorchester

Ländlerorchester

Domenic Janett: Ländler-Rhapsodie / Dani Häusler: Waldstätter-Fantasie

In Domenic Janetts Schublade lag 2006 ein skizziertes Werk mit dem Titel Das Ländlerorchester. Sein Wunsch war es, zahlreiche Instrumente der Schweizer Volksmusik in einem grossen Orchester zu vereinen. Eine Art Alpensinfonie im Ton der aktuellen Schweizer Volksmusik also. Mit der Stubete am See in der Tonhalle Zürich war 2008 ein Festival geboren, das für dieses Werk die ideale Bühne bot. Das ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Landstreichmusik

Landstreichmusik

Altfrentsch unterwegs

Tanzen an Sonn- und Feiertagen für Einheimische und Fremde verboten, ausgenommen die Alpstubeten. («Appenzeller Volksfreund» vom 6. Juli 1887) Die Geschichte der Appenzeller Volksmusik ist stark geprägt vom Brauch der Alpstubeten. Diese waren ursprünglich Zusammenkünfte der Sennen zur Auflockerung des harten Alltags, den der Alpsommer mit sich brachte. «Z’Stubete goh» stand für die Abstattung v...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Music from the Swiss mountains

Music from the Swiss mountains

Offizielle CD des Schweizer Pavillons in Schanghai

Mit den Schweizer Bergen werden musikalisch gemeinhin Jodel und Alphorn in Verbindung gebracht. Zweifellos gehören Juchzer, Naturjodel und Alphorn zu den archaischen Klängen der alpinen Bergwelt, auch wenn diese erst in den letzten 200 Jahren zum Inbegriff einer schweizerischen Musik hochstilisiert wurden. Zusammen mit der instrumentalen Tanzmusik gelten sie als Schweizer Volksmusik, die dank e...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Noldi Alder mit Klangcombi

Noldi Alder mit Klangcombi

Hommage an die Streichmusik Alder zum 125-Jahr-Jubiläum

Mit Klangcombi geht das Septett von Noldi Alder musikalisch-klanglich und optisch neue Wege. Die MusikerInnen tauchen in den reichen Schatz der Volksmusik ein und verbinden ihn mit dem Erfahrungswissen aus ihrer Ausbildung, mit ihrem eigenen musikalischen Repertoire und ihrer künstlerischen Persönlichkeit. Nicht zuletzt profitiert Klangcombi auch von der überregionalen Zusammensetzung des ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

Begonnen hat es mit einem Wettbewerb für originelle Volksmusikinstrumente. Amadé Salzmann, ausgedienter Schlagzeuger einer Popband und heimlicher Volksmusikliebhaber, baute die ?Teenundi Titschini?, die gestimmten Holztrommeln. Und komponierte auch gleich die Musik dazu: ?D?s Johannsch appartigi Invention?. Mit der Aufführung dieser doppelten Kreation entstanden die Oberwalliser Spillit (Oberwa...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

II

Die zweite CD der Oberwalliser Spillit erkundet neue Grenzen der Volksmusik. Wiederum zeigt die achtköpfige Formation Mut für Unkonventionelles. Das heisst aber nicht, dass die Spillit-Musiker den Boden unter den Füssen verloren hätten. Denn sie verehren das traditionelle Volksmusikgut weiterhin und leisten ihren Beitrag, dass es nicht vollends in Vergessenheit gerät. Kreativität und Experiment...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Oberwalliser Spillit

Oberwalliser Spillit

1977 - 1997

Einer gleichnamigen früheren Formation verpflichtet, gründeten Amadé Salzmann, Armand Huber, Oswald Bumann und Elmar Schmid (heutiger musikalischer Leiter) im Jahre 1977 die ?Oberwalliser Spillit?. Inzwischen zählt das Ensemble sieben Mitglieder. Das Instrumentarium, basierend auf der traditionellen Besetzung Geige, Hackbrett und Klarinette wurde in den 20 Jahren des Bestehens ständig verbesser...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Paralpin

Paralpin

Patricia Draegers "Röseligarte"

... Eines Tages zeigte mir eine liebe Freundin und Bühnenpartnerin ein altes verstaubtes Buch, welches es scheinbar nur noch in Antiquitätenhandlungen gibt: Der Röseligarten", herausgegeben 1850 von Otto von Greyerz. Ich war sofort absolut begeistert von dieser Sammlung. Sie enthält eine unsägliche Menge wunderbarer Melodien und beeindruckender Texte, die teilweise bis heute nicht an Aktualität...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Rämschfädra

Rämschfädra

chrüz & queer

Musik aus allen vier Himmelsrichtungen, aus den vier Sprachregionen der Schweiz - das ist der Inhalt dieser CD. Auf tüchtig überwucherten, ausgeholzten, verschlungenen Pfaden beschreitet Rämschfädra einen eigenen Weg durch die einheimische Volksmusik. So unterschiedlich die Herkunft der Stücke ist, so unterschiedlich sind die Arrangements, die Rämschfädra in langen Proben und Sessions erarbeite...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Schänner Blech-Füfermusig

Schänner Blech-Füfermusig

Blechtanzmusik

Tanzmusik für die Besetzung Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn und Tuba hatte zum Ende des 19. Jahrhunderts einige Popularität in Teilen der Ostschweiz. Aus Schänis sind handschriftliche Noten, Schallplattenaufnahmen und diverse Bilder überliefert. Im Glarner- und im Sarganserland ist die Verbreitung dieser Besetzungsform durch zahlreiche Bilder aus dieser Zeit sowie die Nennung in C...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Schweizer Oktett

Schweizer Oktett

Verliebt i Züri

Wer sich "Verliebt i Züri" anhört, wundert sich vielleicht und fragt sich: Ist das Volksmusik? Oder eher Salonmusik? Kunstmusik im Volkston wie das Wiener Kaffeehaus und die Schrammeln?  Die Antwort lautet: Ein bisschen von allem, und doch entsteht ein unverwechselbar eigenständiger Gesamteindruck. Denn alle Stücke stammen aus der Feder von Fabian Müller. "Z'Züri dehei"...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Schweizer Oktett - Marchstei

Schweizer Oktett - Marchstei

Schweizer Volksmusik traditionell und neu

Der Name Marchstei bedeutet für das Schweizer Oktett: Einfangen des Duftes von 10'000 Volksmelodien in ein hübsches Flacon, sich damit über die Grenze machen und es an überraschend neuen Orten öffnen. Aufbruch über Grenzen, welche scheinbar dür die Unendlichkeit mit schweren Steinen markiert sind. Vorstoss in neue Gebiete, jegliche Grenzen - auch in unseren Köpfen - sprengend. Schuberts Oktettb...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Schweizer Volksmusik

Schweizer Volksmusik

im Wandel der Zeit

Seit über zehn Jahren ist wieder Bewegung in die vormals weitgehend erstarrte Volksmusikszene gekommen. Eine neue Generation von Musikerinnen und Musikern interessiert sich wieder für die eigenen Wurzeln und die lokalen Musiktraditionen. Offen, aber stets respektvoll greift sie alte Formen, Melodien und Tanzrhythmen auf und passt sie den Anforderungen der heutigen Zeit an. Volksmusik aus andere...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add