Les Délices de la Suisse

Gitarrenlieder aus der Schweiz

Tracklisting

Ferdinand F. Huber (1791-1863): Drei Lieder aus "Schweizer Lieder" I/II, Zwei Lieder aus "Sammlung von Schweizer Kühreihen und Volksliedern", Zwei Lieder aus "Alpenrosen", Abendlied aus "Les Délices de la Suisse"; Bruno Zahner (*1919): Quatre Poésies de Verlaine; Jürg Wyttenbach (*1935): Laut Käfig - Ein Zyklus von 17 Haikus von Issa und anderen japanischen Dichtern; Ernst Widmer (1927-1990): Gráfico de la Petenera op. 21

Beschreibung

Wer zu Lebzeiten Ferdinand Hubers ein zünftiger Musiker werden wollte, hatte sich auch auf dem jüngsten Modeinstrument der Intellektuellen, jenem, das nach Freiheit und Brüderlichkeit, nach Einfachheit und Natürlichkeit, nach Volkstümlichkeit schmeckte, zu bewähren. Hubers Motive entwachsen dem Boden biedermeierlicher Ideale und Tugenden und besinnen sich auf den Mythos bäuerlicher Einfachheit, Genügsamkeit und Frömmigkeit. Den Gesängen Hubers sind in unserer Einspielung drei jüngere Liederzyklen gegenübergestellt, die am gegenwärtigen existenziellen Denken partizipieren und sich alleine schon durch die Wahl der Texte der geopgraphischen Enge der Schweiz entziehen. Bruno Zahners "4 Poésies" wiederum tragen die in Worten formulierten zarten Bilder Verlaines mit sparsamsten Gesten in geheimnisvolle, atmosphärisch getränkte Räume.

Komponist

Diverse Komponisten

Mitwirkende

Asako Motojima, Sopran, Tino Brütsch, Tenor, Christoph Jäggin, Gitarre.

CD-Bestellnummer

MGB 6255

MP3-Hörprobe

CHF 22.00 Add