Mondrian Ensemble

Interpreten-Portrait

Tracklisting

Iannis Xenakis, Ikhoor für Streichtrio; Michel Roth, Verinnerung; Martin Jaggi, Schebka; Giacinto Scelsi, Trio à cordes; Dieter Ammann, Gehörte Form

Beschreibung

Wer im 20. Jahrhundert ein Streichtrio schrieb, hatte meistens etwas Dringliches zu sagen. Vielleicht deshalb sind moderne Streichtrios so eitel. In seiner starken charakterlichen Extravaganz verachtet es Werke von gleicher Besetzung. Es scheint fast, als wollte es nicht als Gattung bedient werden. Zu auffällig ist, dass viele Komponisten jeweils nur ein einziges Mal wagten, für Violine, Viola und Violoncello zu schreiben. Das ist auch bei Giacinto Scelsi und Iannis Xenakis so. Ihre Streichtrios berühren markante Punkte, gleichen schöpferischen Zuspitzungen in ihrer jeweiligen Entwicklung. Sie sind ein Plädoyer für unausgeglichenes Hören. Das Streichtrio des Mondrian Ensemble Basel meistert die Herausforderung furios. In verschiedenen Besetzungen spielt es auf dieser CD auch Kompositionen von Michel Roth, Martin Jaggi und Dieter Ammann. Das Mondrian Ensemble mit Daniela Müller, Violine; Christian Zgraggen, Viola; Martin Jaggi, Cello und Walter Zoller, Klavier, wurde 2000 gegründet. Noch im selben Jahr gewann das Streichtrio des Ensembles den 1. Preis am ?Concours Nicati? (Wettbewerb für die Interpretation zeitgenössischer Musik vom Schweizerischen Tonkünstlerverein). Neben der intensiven Beschäftigung mit dem klassisch-romantischen Repertoire ist es den vier jungen Musikern ein Hauptanliegen, sich mit neuer und neuester Musik auseinanderzusetzen.

Komponist

Diverse Komponisten

Mitwirkende

Daniela Müller, Violine, Christian Zgraggen, Viola, Martin Jaggi, Violoncello, Walter Zoller, Klavier, Daniel Sailer, Kontrabass als Gast.

CD-Bestellnummer

CTS-M 88

CHF 22.00 Add