Robert Walser in der Schweizer Musik

Tracklisting

Urs Peter Schneider (*1939), Beiseit I und II, Robert Walser Trilogie I; Jürg Frey (*1953), Lachen und Lächeln; Annette Schmucki (*1968), am Fenster; Edu Haubensak (*1954), Sechs Walserminiaturen; Christoph Neidhöfer (*1967), Vier Lieder nach Robert Walser; Daniel Glaus (*1957), Sechs Lieder nach frühen Gedichten; Aleksander Gabrys (*1974), Da ich ein Knabe war

Beschreibung

... Von der Musik habe ich nur immer die eine Empfindung: mit fehlt etwas. Nie werde ich den Grund dieser sanften Traurigkeit erfahren, nie danach forschen wollen ... Als "bodenlos erfolglos" hat sich Walser selbst bezeichnet, der von Autoren wie Kafka und Benjamin hoch geschätzt wurde. Aber bis zu seinem Tod 1956 blieb er ein literarischer Aussenseiter und Geheimtipp. Heute gilt er als bedeutendster Schweizer Autor aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; sein Werk ist in mehr als 35 Sprachen übersetzt - darunter ins Polnische. Anlässlich eines Walser-Programms, das Pro Helvetia 2003 in Polen durchführte, brachten die internationalen Krakauer Komponisten-Tage für Musik ein Walser-Konzert, das den Kern dieser CD bildet.

Komponist

Diverse Komponisten

Mitwirkende

Erika Radermacher, Sopran, Urs Peter Schneider, Klavier, Chiharu Sato, Sopran, Andrzei Godek, Klarinette, Wojciech Kamionka, Horn, Renata Michatek, Violine, Barbara Typik, Violoncello, Beata Urbanek, Violoncello, Janina Werner, Klavier, Janusz Pater, Akkordeon.

CD-Bestellnummer

MGB 6231

EAN-Code

7613105640571

CHF 22.00 Add