A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

C

Corin Curschellas

Corin Curschellas

MUSIC LOVES ME

Wenn es bisher die Gattung City-Folk nicht gab, so ist sie mit dieser CD erfunden: Jene Musik, die sich aus der Volksmusik aller möglichen Kulturen nährt, aber ein sehr städtisches Lebensgefühl verströmt. Die Bündnerin Corin Curschellas gehört zu einer Kategorie von Menschen, die nirgends sind, ständig unterwegs, auch zu sich selbst. Ihr Solo-Debüt Music Loves Me enthält nicht nur einen stilist...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Corin Curschellas

Corin Curschellas

RAPPA NOMADA

Nach ihrem CD-Erstling ?Music Loves Me? legt Corin Curschellas jetzt ihre zweite CD Rappa Nomada vor. Der Titel Rappa Nomada, was soviel wie ?nomadisierender Hausdrachen? heisst, steht stellvertretend für das Lebensgefühl der Bündnerin. Sie beweist einmal mehr, dass musikalische Grenzen dazu da sind, überschritten zu werden. Südafrikanischer Township- Sound mit rätoromanischem Gesang sowie Hip-...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
George Crumb

George Crumb

MAKROKOSMOS I + II

Dem 1972 entstandenen Makrokosmos, 12 Stücke nach dem Tierkreis für verstärktes Klavier, liess der Amerikaner George Crumb im Jahr darauf einen zweiten mit dem gleichen Titel folgen. Jedes der 24 Stücke ist einer Person gewidmet, die im jeweiligen Zeichen geboren ist. Daraus ergibt sich ein Zusammenhang zwischen Musik und Astrologie, der je nach Stück von unterschiedlicher Natur ist. Während in...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add

D

Daniel Fueter

Daniel Fueter

Komponisten-Portrait

Die Kammeroper Forelle Stanley ist auf Anregung des Ensembles  für Neue Musik Zürich entstanden. Sie erzählt in formal bunter Vielfalt eine Liebesgeschichte, einen Krimi, und ein Familiendrama. Es geht um Aussenseiterinnen und Aussenseiter und um die Spannung zwischen Fakt und Fiktion. Das unmögliche Unterfangen, ein im Grundgestus boulevardeskes Stück zu "veropern", reizte ...

Mehr anzeigen

CHF 29.00 Add
Daniel Glaus

Daniel Glaus

Sephiroth-Symphonien

Im Mittelpunkt des Komponierens von Daniel Glaus steht seit einigen Jahren das System der Sephiroth, ein Kernstück kabbalistischer Praxis. Die Interpretation dieses Systems führt zu einem Werkkomplex, in dem Glaus die Möglichkeiten der Komposition von Solo- und Ensemblespiel zu umfassen sucht. Der universelle Charakter des Projekts erschliesst sich bereits aus der Absicht, eine Vielzahl von un...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Daniel Ott - klangkörperklang

Daniel Ott - klangkörperklang

zum Klangkörper von Peter Zumthor

Der Schweizer Auftritt an der Weltausstellung in Hannover war ein Ereignis der sinnlichen Art. Im Klangkörper Schweiz des Architekten Peter Zumthor verbanden sich Trinken und Essen, Klangkörperkleidung, Lichtschriften, Musik und Architektur zu einem Gesamtkunstwerk. Im Klangkörper klang permanent Musik. Insgesamt rund 350 Musiker reisten aus aller Welt an. Sämtliche Kulturregionen der Schweiz w...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Daniel Schenker Quartet

Daniel Schenker Quartet

Jardim Botanico

Bei Daniel Schenker lässt sich etwas entdecken, was sonst ziemlich rar ist: die Poesie der Trompete. Vielleicht muss man nicht nur seinen Chet Baker kennen, sondern auch brasilianische Musik geschlürft haben, um die Trompete so zu spielen wie er. Daniel Schenker bläst so, dass er unser Ohr öffnet für all die kleinen Nuancen, mit denen er die Trompete, die bei ihm ein Instrument der Se...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Daniel Schnyder

Daniel Schnyder

STREICHQUARTETTSTREICHSEXTETTJAZZKOMPOSITION

?Als es noch Grenzen gab, wäre einer wie Daniel Schnyder, Komponist, Saxophonist, Flötist, undenkbar gewesen?, schreibt Peter Rüedi im Booklet zu Daniel Schnyders Werkpräsentation auf CD. Daniel Schnyder, geboren 1961, lebt in zwei Welten, die noch vor wenigen Jahren hermetisch gegeneinander abgeschlossen waren: die moderne Klassik und der Jazz. Schnyder ist in beidem ein Traditionalist, allerd...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Daniel Schnyder

Daniel Schnyder

Komponisten-Portrait

Daniel Schnyder wurde 1961 in Zürich geboren. Seit 1992 lebt er in New York City, von wo aus er seine vielfältigen musikalischen Aktivitäten als Komponist, Saxophonist und Flötist entwickelt. Schnyder beschäftigt sich zu gleichen Teilen mit Jazz, improvisierter und klassischer Musik. Er gehört zu den aktivsten und meistgespielten Schweizer Komponisten seiner Generation. Sein vielseitiges musika...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Das Neue Original Appenzeller Streichmusik Projekt

Das Neue Original Appenzeller Streichmusik Projekt

Das Appenzeller Universum zwischen Volks- und Kunstmusik

Viel Potenzial und die Lust, neue Wege zu beschreiten: Das sind die Ingredienzen, mit denen die fünf renommierten Musiker neue Elemente des "Appenzeller Universums" heraufbeschwören. Die überraschenden Interpretationen der Ländler in klanglicher, formaler und instrumentaltechnischer Hinsicht ermöglichen es, neue Bezüge zwischen Volks- und Kunstmusik herzustellen.

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
David LeClair

David LeClair

Musik für Tuba aus der Schweiz

Die Tuba ist ein junges Instrument: Das erste Patent wurde im Jahre 1835 vergeben. Wenn man bedenkt, dass das erste seriöse Solowerk für Tuba, die "Sonate für Basstuba und Klavier" von Paul Hindemith, im Jahre 1955 komponiert wurde, fehlen mehrere Jahrhunderte klassischer, romantischer, impressionistischer und expressionistischer Werke, die von den alten Meistern hätten komponiert werden könne...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
David Philip Hefti

David Philip Hefti

Musik gilt zu Recht als eine in besonderem Masse immaterielle Kunst. Die Töne, Klänge, Rhythmen, aus denen sie besteht, sind ja nüchtern betrachtet ohnehin nichts anderes als Luftschwingungen. Und auch die traditionell auf sie angewendeten Metaphern und Sprachbilder betonen meist das Ätherische ihrer Erscheinung: Da schweben Töne, werden Klänge herangeweht oder durchziehen den Raum und schaffe...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Jacques Demierre

Jacques Demierre

BLEUDÉSIR D' AZUR: MUSIQUE DE DANSE - JE DEVIENDRAI - MÉDÉE

Man kennt den Genfer Pianisten Jacques Demierre als temperamentvollen, ja wilden Jazzer und als phantasievollen Improvisator. Hier wird nun der Stimmexperimentator portraitiert. In Bleu wird eine Sängerin dargestellt, die vergeblich gegen einen aufsteigenden Lachkrampf kämpft, bis sie die Bühne verlassen muss: eine Phänomenologie des Lachens. Experimentcharakter haben auch die beiden Werkzyklen...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Deqing Wen

Deqing Wen

Komponisten-Portrait

Dequing Wen gehört zur 2. Generation der heute weltweit erfolgreichen Komponisten Chinas. Nach einer wegen der Kulturrevolution stark beeinträchtigten Jugend kam er erst relativ spät zur Musik. Zu seiner eigenen kulturellen Herkunft fand er erst richtig in Genf. Chinesische Instrumente und deren Spieltechniken finden Eingang in seine Werke. Parallel dazu verweist er in Werk-Titeln und Werk...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Jean Derbès

Jean Derbès

CHANT D?AMOUR ET DE MORTCONCERTO POUR PIANO ET ORCHESTRESEPT MÉLODIESADAGIO POUR GRAND ORCHESTRE

Der 1937 im französischen Aix-les-Bains geborene Jean Derbès geriet nach einem brillanten Start als Klaviervirtuose immer mehr ins Fahrwasser seines kompositorischen Schaffens, hielt enge Kontakte zu Pariser Komponisten und zur Darmstädter Avantgarde, deren ?Terrorismus der Theorien? er allerdings ablehnte. Ab 1959 interessierte sich Derbès, zusammen mit dem Genfer Jean Guyonnet, systematisch f...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Martin Derungs

Martin Derungs

KONZERT FÜR VIOLINE UND ORCHESTERGIARSUNKONZERT FÜR BLOCKFLÖTE, KONTRABASS, CEMBALO UND STREICHER?SCENE TEATRALI? FÜR BLÄSEROKTETT

Martin Derungs ist ein Pendler zwischen den Zeiten. Im Barock fühlt er sich genauso wohl wie in der zeitgenössischen Musik. Und so, wie der gebürtige Churer gerne zwischen Zürich, der Toskana und Berlin wechselt, tauscht er immer wieder seine Rollen als Interpret und Komponist ? sowie als Redakteur beim Kurzwellensender ?Deutsche Welle? in Köln, Lehrer für Cembalo, Generalbass und Kammermusik a...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Dieter Ammann

Dieter Ammann

Komponisten-Portrait

Es ist verständlich, dass ein Komponist, der seine Musik bersten und ständig tückische Momente darin entstehen lässt, bei der Arbeit nicht besonder schnell vorwärtskommt, weil er sich selber bzw. seiner Musik immer wieder Hindernisse in den Weg stellt und so abbremst. Das verweist auf eine grundsätzliche Diskrepanz, die im Innersten dieser Musik sitzt: die Diskrepanz der Tempi, von Schnelligkei...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Klavierduo Adrienne Soós / Ivo Haag

Klavierduo Adrienne Soós / Ivo Haag

Werke für Klavierduo

Schon am Anfang unserer Duo-Tätigkeit spielte die zeitgenössische Musik für uns eine wichtige Rolle. Da wir während unserer Studienzeit in Budapest unsere ersten Gehversuche als Klavierduo machten und auch einige Male György Kurtág vorspielen durften, war es naheliegend, dass wir mit seinen Játékok" den Anfang machten. Bald schon machten wir den Schritt zu einem eigenen Auftrag. Er ging 1995 an...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Ensemble Phoenix Basel

Ensemble Phoenix Basel

Interpreten-Portrait

Das Ensemble Phoenix Basel versteht es, meisterhaft zu mischen, ein Ensemble, das den hier auf CD vorliegenden Konzertquerschnitt vielleicht gar an einem einzigen Konzertabend spielen würde: fünf gewichtige, jeweils rund viertelstündige Stücke in variabler Besetzung. Für die Basler bezeichnend geworden ist die eigenwillige Programmierung, mit der sie in ihren Konzerten Schweizerisches  und...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
el-sabr gameel

el-sabr gameel

Begegnungen zwischen ägyptischen und schweizerischen MusikerInnen

Das Ziel dieses von der Pro Helvetia initiierten Austausch-Projektes bestand in der kreativen Begegnung der beiden Musikkulturen auf der Ebene erfahrener Musiker. Dadurch sollte ein interkultureller Dialog auf gleichberechtigter Ebene stattfinden. Durch gemeinsames Musikschaffen sollte ein tieferes Verständnis für die grundsätzliche Andersartigkeit der beiden Musikkulturen erreicht werden. Bei ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add