A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Andreae - Veress - D'Alessandro

Andreae - Veress - D'Alessandro

Schweizer Werke für Klaviertrio

Das Absolut Trio bewegt sich mit Vorliebe abseits des Mainstreams des Musikbetriebs und verschafft Musik Gehör, die aus verschiedensten Gründen an den Rand gespült wurde. Die drei Werke von Volkmar Andreae, Sándor Veress und Raffaele d’Alessandro lassen nachvollziehen, welche Juwelen auf diese Weise aufzuspüren sind. Volkmar Andreae hat das Zürcher Musikleben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhu...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Andreas Gutzwiller

Andreas Gutzwiller

SCHWEIZER KOMPOSITIONEN FÜR SHAKUHACHI

Der 1940 in Basel geborene Andreas Gutzwiller studierte Musikwissenschaft und Musikethnologie in Berlin und den USA. Dort begann er auch das Studium der japanischen Flöte Shakuhachi, das er in Japan fortsetzte und dort auch den Titel eines shihan (Meisters) der traditionellen Kinko-Schule erhielt. Seit 1980 ist er Leiter des Studios für Aussereuropäische Musik der Musik-Akademie Basel. In der S...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
André-François Marescotti

André-François Marescotti

HYMNES POUR ORCHESTRE

Marescotti wuchs in einer Zeit auf, in der Frankreich für einen Genfer immer noch die hauptsächliche Orientierung war. So komponierte er anfänglich im Stil von Ravel, später liess er sich durch Honegger beeinflussen. Erst am Ende der vierziger Jahre begann er sich nach der Begegnung mit Bergs ?Wozzeck?, mit der Wiener Schule zu beschäftigten. Der Fünfzigjährige studierte für sich während mehrer...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Andy Scherrer

Andy Scherrer

CHAPTER 12

Chapter 12 ist eine gelungene zeitgenössische Fusion aus Jazz- und Hip-Hop-Elementen. Initiiert wurde Chapter 12 vom renommierten Tenor- und Sopransaxophonisten Andy Scherrer anlässlich des CHNew- Jazz-Festivals 1995. Er orientiert sich an Klang und Rhythmus der Hip-Hop- und Rapgeneration. ?Dieses Projekt ist auf der Bühne entstanden?, betont der Basler Musiker, der seit über zwanzig Jahren die...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Annette Schmucki

Annette Schmucki

Komponistinnen-Portrait

Spracharbeit nennt Annette Schmucki das, was sie als Komponistin verfolgt. Seit Anfang der 1990er Jahre widmet sich die 1968 geborene Schweizerin den Möglichkeiten, mit Sprache musikalisch umzugehen. Sie sucht nach den Gemeinsamkeiten von Text und Musik, der Rekonstruktion verborgener Konnotationen des Sprachlichen. Annette Schmucki will zeigen, dass Sprache nichts Gebrauchfertiges ist, nichts ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Anny Roth-Dalbert

Anny Roth-Dalbert

Ausgewählte Werke

Es gab wohl nie eine Komponistin, die noch im Alter von 100 Jahren ein Quintett komponierte. Anny Roth- Dalbert, die am 12. Oktober 2000 in bester Gesundheit ihren 100. Geburtstag feierte, schrieb im Auftrag des Schweiz. Tonkünstlervereins ? der wichtigsten Schweizer Musikerverbindung, die so alt ist wie die Komponistin ? eine ?Ode an das Engadin? für das renommierte Ensemble Opera Nova, welche...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Arte Quartett

Arte Quartett

Schweizer Saxophonquartette

Nicht der Klanggewalt des Jazz wird man hier begegnen, auch nicht dem Charme französischer Saxophonquartette. Wir horchen quasi ins Innere des Instruments. So treten die heute schier uzähligen Möglichkeiten des Saxophons zutage. Und dabei entsteht - gar nicht nebenbei - das Portrait einer jüngeren Schweizer Komponistengeneration, geboren zwischen 1964 und 1977, hervorgetreten in den 90er Jahren...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Arthur Honegger

Arthur Honegger

LES AVENTURES DU ROI PAUSOLE

Als der für seine ?ernsten? Werke bekannte Arthur Honegger eine veritable Operette schrieb, erstaunte er die ganze Musikwelt, Publikum wie Kritiker. Die Abenteuer des Königs Pausole auf das glänzende und pointenreiche Libretto des Operettenkenners Albert Willemetz nach dem gleichnamigen Roman von Pierre Louÿs brachten bei ihrer Uraufführung am Pariser Theater der Bouffes-Parisiens am 12. Dezemb...

Mehr anzeigen

CHF 39.00 Add
Arthur Honegger

Arthur Honegger

NICOLAS DE FLUE

Nicolas de Flue ist das am engsten mit der Schweiz verbundene Werk Arthur Honeggers. Denis de Rougemont schrieb diese ?Legende in drei Akten? im Auftrag des Kantons Neuenburg für die Landesausstellung 1939. Er wählte dieses pazifistische Thema wegen des aktuellen Bezugs zu seiner Zeit kurz vor dem II. Weltkrieg: Nikolaus von Flües Aufruf an die zerstrittenen eidgenössischen Stände zur Besonnenh...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Arthur Honegger

Arthur Honegger

"Rugby". Mouvement symphonique Symphonie liturgique Symphonie "Di tre re"

Als regelmässiger Besucher von Rugby-Partien im Paris der 1920er-Jahre bekundete Honegger seine Leidenschaft für den «wilden, abrupten, ungeordneten, verzweifelten Rhythmus» des Matchverlaufs, wie überhaupt für das ganze damit verbundene Spektakel: «Ich mag: 1. diese Art von Euphorie, von Hoffnung, von überwältigender und grundloser Freude, die das Anspiel auslöst; 2. die zugleich schicksalha...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Aus dem Liederbuch des Johannes Heer von Glarus

Aus dem Liederbuch des Johannes Heer von Glarus

Das Liederbuch des Glarner Humanisten Johannes Heer ist eine wertvolle Sammlung von Liedern, Chansons, Motteten, Frottole in verschiedenen Sprachen und gibt einen guten Eindruck von der breiten Musikkenntnis der Humanisten. Johannes Heer studierte als erster Glarner an der Pariser Universität und wirkte später als hochgeachteter Kaplan in Glarus, der auch mit Zwingli in freundschaftlicher Bezie...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add

B

Bächli / Schneider

Bächli / Schneider

Klavierduo-Portrait

Seit fast zwanzig Jahren treten Gertrud Schneider und Tomas Bächli als Klavierduo auf. Dabei sind beide Klaviere in sich normal gestimmt, eines allerdings ist einen Viertelton tiefer. die neuen Intervalle entstehen also erst beim Zusammenspielen: Akkorde durch gemeinsames Anschlagen, Melodien durch alterierendes Spiel.

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Balz Trümpy

Balz Trümpy

ANIMADIONYSOS-HYMNENPOLYPTYCHONEMPHATISCHER GESANG

Wenn im Portrait des 1946 in Basel geborenen Komponisten Balz Trümpy die vokalen Werke überwiegen und selbst das virtuose Solostück für Violoncello den Titel Emphatischer Gesang trägt, ist dies kein Zufall. Denn obwohl sich im umfangreichen ?uvre auch Orchester- und Kammermusikwerke finden, ist Trümpys Faszination für die menschliche Stimme unverkennbar. Und in der literarisch vielfältigen Verw...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Basel Sinfonietta

Basel Sinfonietta

IGOR STRAWINSKY, Feu d'artifice; THOMAS KESSLER, "Aufbruch" für 5 Sampler und Orchester; WERNER BÄRTSCHI, "Die Majestät der Alpen" für grosses Orchester; WITOLD LUDOSLAWSKI, Konzert für Orchester

Die basel sinfonietta wurde 1980 von jungen Musikerinnen und Musikern ins Leben gerufen mit dem Ziel, zeitgenössische Musik, Unbekanntes sowie bekannte Werke in neuen Zusammenhängen einem Publikum zu vermitteln, das sich offen zeigt für ungewöhnliche und experimentelle Klänge. Mit diesem Blick auf das Unkonventionelle und Provokative hat sie sich als grosses Sinfonieorchester auch international...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Baumann Large Ensemble

Baumann Large Ensemble

Kein schöner Land

Eine Art Schweizerreise führt durch verschiedenste Situationen, Landschaften und Episoden, inklusive veritabler Albträume, frostigem Schneetreiben, Frühlingsidyllen oder Einblicken in Brauchtum und Liebesleben der Sennen, sowie deren Störung durch militante Wandergruppen und klimatische Unbillen. Die Musik als Ganzes ist symphonisch konzipiert und pendelt im Groovebreich zwischen Jazz, Fun...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Beat Furrer

Beat Furrer

NARCISSUS

Narcissus ist die zweite Oper des seit Jahren in Wien wirkenden Schweizer Komponisten Beat Furrer, der vor zehn Jahren das heute renommierte Ensemble für Neue Musik ?Klangforum Wien? gegründet hatte. Die am 1. Oktober 1994 beim Steirischen Herbst in Graz uraufgeführte Oper erlebte am 7. September 1996 anlässlich der Luzerner Musikfestwochen ihre Schweizer Erstaufführung, die auf CD festgehalten...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Beat Furrer

Beat Furrer

DIE BLINDEN

Im Auftrag der Wiener Staatsoper komponierte Beat Furrer (*1954) seine erste Oper Die Blinden, die 1989 beim Festival ?Wien Modern? mit grossem Erfolg uraufgeführt wurde. Die vorliegende CD-Einspielung basiert auf dem WDR-Mitschnitt anlässlich der deutschen Erstaufführung im Rahmen der ?Wittener Tage für neue Kammermusik? 1991. Die Blinden, die nicht wissen, wo genau sie sich befinden, warten a...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Beat Furrer

Beat Furrer

Komponisten-Portrait

Das Komponieren von Beat Furrer gleicht einem Erkunden des Grundsätzlichen, das im Werk zugänglich gemacht und im Hören vergegen wärtigt wird. Klangliche Aggregatzustände, musikalische Prozesse, Wesen von Zeit, das Gegenüber von Subjekt und Welt sind solche Themen seiner Werke – zugleich sind sie expressive Momentaufnahmen. Das CD-Porträt mit Beat Furrers Werken von 1991 bis 2011 erla...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Bellatrice

Bellatrice

Barnard

Bellatrix ist der drittgrösste Stern im Orion. Sterne wecken in vielen Menschen Vorstellungen der Grenzenlosigkeit und der endlosen Fortbewegung. Diese Bilder passen auch ganz gut zum Selbstverständnis des Quintetts Bellatrice. Seit drei Jahren bespielt Bellatrice regelmässig die Reihe Work in Progress Series. Der Name der Reihe ist wörtlich zu verstehen: Die monatlichen Konzerte funktionieren ...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add
Bergtöne

Bergtöne

Sounds from the Mountains

An der Weltausstellung 2005 in Aichi, Japan, präsentiert sich die Schweiz mit einem Berg. Aus diesem Anlass lädt Musiques Suisses zu einer musikalischen Wanderung durch überraschende Klangwelten ein. Wie erwartet ertönen darauf Alphorn, Schwyzerörgeli, Hackbrett und Jodel ? allerdings in bisweilen ungewohnter Manier. Die CD stellt Formationen aus der ganzen Schweiz vor, die nicht einfach tradit...

Mehr anzeigen

CHF 22.00 Add