Suter - Vogel

Suter - Vogel

Violinkonzerte

Die renommierte Schweizer Violinistin Bettina Boller spielte zwei zentrale Werke der schweizerischen Violinkonzert- Literatur erstmals auf CD ein. Das Violinkonzert op. 23 von Hermann Suter gehört zusammen mit der d-Moll-Sinfonie und dem weltbekannten Oratorium ?Le Laudi? zu den Hauptwerken des Basler Spätromantikers. Der Schweizer Komponist deutschrussischer Herkunft Wladimir Vogel trug wesentlich zur V...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Swiss Made

Swiss Made

Altes und Neues für Blockflöten

Die ältesten Kompositionen auf dieser CD stammen aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Aus einer Zeit also, in der Schweizer Vertreter des Humanismus, wie etwa der Glarner Johannes Heer nach seiner Rückkehr aus Paris, der Bündner Johannes von Salis oder der Basler Bonifacius Amerbach, Musiksammlungen zusammentragen. Es sind bemerkenswerte Bemühungen von Liebhabern, ein internationales Musikrepertoi...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sàndor Veress

Sàndor Veress

SANCTI AUGUSTINI PSALMUS

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigster Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Enspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarbeit mit dem...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

THRENOS (in memoriam Béla Bartók)

Die Bedeutung Sándor Veress? als wichtigester Repräsentant der ungarischen Komponistengeneration nach Bartók und als eigenwilliger Tonschöpfer der neueren Musik während seiner Berner Jahre (ab 1949) wird seit seinem Tod 1992 immer mehr erkannt. Viele seiner Orchesterwerke harren jedoch noch einer Einspielung auf CD. Diesem Manko will die ?Musikszene Schweiz? abhelfen durch die engere Zusammenarbeit mit d...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Sándor Veress

Sándor Veress

Klavierwerke

In den 30er-Jahren konzentrierte sich Veress auf die Musikpädagogik, in der er die zentrale Aufgabe nicht nur der musikalischen, sondern der menschlichen und kulturellen Bildung erkannte. Durch den nicht nur manuell-spielerischen, sondern erkennenden Umgang mit elementaren musikalischen Phänomenen werde, so seine Überzeugung, der Geschmack so weit gebildet, dass der Mensch wie von selbst nicht nur zu gut...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Theodor Fröhlich

Theodor Fröhlich

SECHS ELEGIEN FÜR KLAVIER

Der in letzter Zeit wiederentdeckte Aargauer Komponist Theodor Fröhlich, der vier Jahre lang in Berlin studiert hatte, (wo er auch Mendelssohn begegnete), nahm sich nach sechs unglücklichen Jahren als Musiklehrer in Aarau im jugendlichen Alter von erst 33 Jahren das Leben. Sein frühes Interesse an Musik wurde bestärkt durch den gelegentlichen Besuch des ?Zürcher Singinstituts? des Sängervaters Hans Georg...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Thüring Bräm / Dimitri

Thüring Bräm / Dimitri

Il Gong Magico - Mimopera in 4 Akten

Unsere Oper - oder wie wir es nennen: unsere Mimopera, weil wir die texttransportierenden Rezitative durch Bewegung und Mimik ersetzt haben - ist eine Art Strassentheater. Das Publikum - wie beim Clown - kommt aus allen Schichten, und deshalb sollte Leichtigkeit, Durchsichtigkeit und Unmittelbarkeit präsent sein, ohne dass dabei die Musik eindimensional wird. Dimitri sagt: Ich habe nie Angst vor der Einf...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Walter Courvoisier

Walter Courvoisier

Lieder und Klavierwerke

Walter Courvoisiers Ruf als hervorragender Lehrer stellte seine Leistungen als Komponist etwas in den Schatten. Es war das Gebiet der Vokalmusik, das ihn am meisten beschäftigte: er schrieb drei Bühnenwerke, verschiedene Chorwerke sowie rund 200 Lieder. Es ist dabei weder erstaunlich, dass Courvoisier der deutschen Liedtradition folgte, noch dass er ganz im Sinne seines Mentors und Schwiegervaters Ludwig...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Wenn einer in den Spiegel siehet ...

Wenn einer in den Spiegel siehet ...

Zeitgenössische Gitarrenmusik

Die Gitarre der Spiegel, ihr Klang das reflektierte Licht Deines Innern, so wünsche ich mir meine Musik von Dir verstanden. Lass sie das Dunkle wie das Helle, die Ferne wie die Nähe übertreiben und lass sie in Deinen Tiefen und Zeiten sich verlieren, als dass Du sie dereinst in stillen Stunden dort wiederfinden wirst. (Christoph Jäggin)

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Willy Burkhard

Willy Burkhard

Lieder

Lassen Willy Burkhards frühe Lieder op. 4, 5 und 6 in mancher Hinsicht noch den Prozess der Loslösung von der romantischen Tradition erkennen, erscheint der eigene Stil in den "Zehn Liedern op. 25" um vieles gefestigter. Grössere Selbstständigkeit als bei den früheren Liedern zeigt schon die Wahl der Texte. Neben Gedichten von Alfred Fankhauser, Knud Hamsun und Richard Dehmel sind es schon hier vor allem...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Willy Burkhard

Willy Burkhard

Geistliche Musik

Die geistliche Musik bildete einen der Grundpfeiler des kompositorischen Schaffens von Burkhard, wobei ihm besonders auch der gottesdienstliche Gebrauch seiner Werke am Herzen lag. Burkhards oftmalige Verwendung von Psalmen in diesen Kompositionen verdeutlicht sein klares Bekenntnis zur Religion und erhellt sein Verständnis vom Leben. Seine tiefe Religiosität trug dazu bei, dass Burkhard in seinem Kompon...

mehr

CHF22.00 hinzufügen
Willy Burkhard

Willy Burkhard

Das Gesicht Jesajas

Zu den bemerkenswertesten Werken der Schweizer Musik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gehören die grossen Oratorien von Hermann Suter, Arthur Honegger, Frank Martin und Willy Burkhard. Das Gesicht Jesajas (1935) war eine vehemente Kritik der Weltlage und beschwor mit seinem auf Jesajas gründenden Text "Untergang und Verderben des Ungesunden und Unwahren" (so der Komponist 1944 über die Entstehun...

mehr

CHF29.00 hinzufügen