Constantin Regamey

ALPHA

Beschreibung

Als Philologe und Linguist sowie als Erforscher vornehmlich orientalischer Kulturen war Constantin Regamey Komponist im Nebenberuf. Dessen ungeachtet hat seine Haupttätigkeit das kompositorische Schaffen nachhaltig beeinflusst. So basiert die Kantate Alpha auf dem kosmogonischen Schöpfungshymnus des hinduistischen Rigveda, auf dessen Bedeutung ?als der älteste bekannte philosophische Text der Menschheit? und als ?dichterisches Meisterwerk? Regamey in einer eigenen Übersetzung ins Französische hinweisen wollte. In Regameys Schaffen hat auch die ungewöhnliche Herkunft Spuren hinterlassen. Als Sohn einer russischen Mutter und eines Vater waadtländischer Herkunft in Kiew geboren, wuchs Regamey in Warschau auf und kam dort früh in Kontakt mit der literarischen Avantgarde. Die kompositorische Tätigkeit setzte indes im wesentlichen erst ein, als die Nationalsozialisten Polen besetzt hatten. Regamey etablierte sich als eine führende Persönlichkeit des antifaschistischen Widerstands. Von den Deutschen deportiert, gelang ihm 1944 die Flucht in die Schweiz, wo er ab 1945 als Professor für orientalische Sprachen und Kulturen an den Universitäten von Fribourg und Lausanne lehrte.

Komponist

Constantin Regamey (1907-1982)

Künstler

C. Regamey (Übersetzung), E. Tappy (Tenor), Orchestre de la Suisse Romande, Orchestre de Chambrede Lausanne, Ch?ur de la Radio Suisse RomandeA. Jordan, A. Gerecz, A. Charlet (Leitung).

CD-Bestellnummer

CTS-M 5

MP3-Hörprobe

CHF 22.00 hinzufügen