David Philip Hefti

Tracks

Magma; Lichter Hall; Beethoven-Resonanzen; Hamlet-Fragment; Klangscherben; Interaktionen; Adagietto.

Beschreibung

Musik gilt zu Recht als eine in besonderem Masse immaterielle Kunst. Die Töne, Klänge, Rhythmen, aus denen sie besteht, sind ja nüchtern betrachtet ohnehin nichts anderes als Luftschwingungen. Und auch die traditionell auf sie angewendeten Metaphern und Sprachbilder betonen meist das Ätherische ihrer Erscheinung: Da schweben Töne, werden Klänge herangeweht oder durchziehen den Raum und schaffen eine bestimmte Atmosphäre. Die Körperlosigkeit der Musik innerhalb dieser Bildwelten spiegelt dabei ihre Macht, uns Hörer vollständig zu absorbieren und gefangen zu nehmen. Und doch gibt es auch so etwas wie eine Stofflichkeit der Musik. Klänge können rauh, weich, spitz oder stumpf sein; sie können unterschiedliche Aggregatzustände aufweisen, vom steinern Starren bis zum Leichtflüchtigen; sie lassen sich gleichsam hörend betasten, nach ihren sinnlichen Valeurs differenzieren und anhand ihrer besonderen Konsistenz und Oberflächenbeschaffenheit unterscheiden. Gerade in der zeitgenössischen Musik spielt diese Dimension eine grosse Rolle: Das Haptische der Musik, das individuelle Profil ihrer Aussenseite wird hier wohl erstmals zu einer eigenen kompositorischen Kategorie, zu etwas, das die bewusste Gestaltung durch den Komponisten ermöglicht und zugleich einfordert. Es hilft, sich dieser Möglichkeiten und Zusammenhänge zu erinnern, wenn man erstmals mit einem Stück von David Philip Hefti konfrontiert wird. Die Kompositionen David Philip Heftis bieten dem Hören neben (und dank) ihrer internen Strukturierung solche reich gestalteten Oberflächen dar: Texturen, die sie unverwechselbar machen und die zugleich als sinnliches Angebot an die Hörer daherkommen.

Komponist

David Philip Hefti ("1975)

Künstler

Esher Hoppe, Violine; Lea Boesch, Viola; Jürg Dähler, Viola; Thomas Grossenbacher, Violoncello; Erika Schutter, Violine; Mirjana Reinhard, Violoncello; Yuka Oechslin, Klavier; Benjamin Engeli, Klavier; Neue Vocalsolisten Stuttgart; Medea Trio; Camerata Bern; David Philip Hefti, Leitung.

CD-Bestellnummer

MGB CTS-M 145

MP3-Hörprobe

EAN-Code

7613295407947

CHF 22.00 hinzufügen