Müller-Zürich - Pfister - Schaeuble

Konzertante Werke

Tracks

KONZERT FÜR ZWEI VIOLINEN, STREICHORCHESTER UND CEMBALO OP. 61 (1958/59) ÄGÄISCHES TAGEBUCH FÜR OBOE, STREICHORCHESTER UND SCHLAGZEUG (1963) Hans Schaeuble (1906-1988) MUSIK FÜR ZWEI SOLO-VIOLINEN UND STREICHORCHESTER OP.18 (1935, REV. 1978)

Beschreibung

Die vorliegende CD ist das Resultat einer Konzertreihe unter dem Motto ?Schätze aus der Zentralbibliothek Zürich?, im Rahmen derer die Camerata Zürich unter der Leitung von Räto Tschupp einige Kammerorchesterwerke aus dem bedeutendsten Archiv von Musikernachlässen aus der Schweiz - der Musikabteilung der Zentralbibliothek Zürich - zur Aufführung brachte. Das Doppelkonzert für zwei Geigen, Streichorchester und Cembalo (1958/59) von Paul Müller-Zürich (1898-1993) gilt als eines der stärksten Werken dieses Zürcher Komponisten, der sich einer neoklassizistischen Ästhetik verpflichtet fühlte. Dem während einer Segelfahrt in der Ägäis skizzierten Ägäische Tagebuch für Oboe und Kammerorchester (1963) des ebenfalls aus Zürich stammenden Hugo Pfister (1914-1969) war dank seiner Eingängigkeit seit seiner Uraufführung 1964 durch die Camerata Zürich unter Räto Tschupp stets ein grosser Publikumserfolg beschieden. Ein Doppelkonzert gänzlich andereteilweise dodekaphone- Faktur stellt die Musik für zwei Solo-Violinen und Streichorchester op. 18 (1935, rev. 1978) des aus Arosa stammenden Hans Schaeuble (1906-1988), der hauptsächlich in Berlin wirkte, wo auch dessen ?Sinfonische Musik? op. 22 von den Berliner Philharmonikern unter Carl Schuricht uraufgeführt wurde.

Komponist

Paul Müller-Zürich (1898-1993), Hugo Pfister (1914-1969), Hans Schaeuble (1906-1988)

Künstler

Sibylle und Mirjam Tschopp (Violinen), Barbara Zumthurn-Nünlist (Oboe), Camerata Zürich, Räto Tschupp (Leitung).

CD-Bestellnummer

MGB 6160

MP3-Hörprobe

EAN-Code

7617025956958

CHF 22.00 hinzufügen