Swiss Made

Altes und Neues für Blockflöten

Tracks

Carillon aus Ayent VS / Ranz de Vaches du Canton Schwyz (trad.); Carillon aus Fiesch VS / Rond de vaches; Magali / La Rousse / La Grande Chaine (Val d'Anniviers); Johannes Heer (um 1489-1553): Fortuna desperata; Ludwig Senfl (1486-1543): Quare fremuerunt (Motette); Appenzeller Kureien "Lobe lobe"; Rudolf Kelterborn (*1931): "Spektren" für Blockflötenquartett; Johannes Melchior Gletle (1626-1683): Pan / Fauni; Der alte Muotathaler; Roland Moser (*1943): Tjörn / Silberdistel / Verse / Halber Zwiegesang (Vigile); Das alte Guggisberglied (als Choral) / Adieu mes amours / Diminution über das Guggisberglied / Guggisberg; Heinrich Isaak (um 1450-1517): La mora; Bentzinouwer dantz

Beschreibung

Die ältesten Kompositionen auf dieser CD stammen aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Aus einer Zeit also, in der Schweizer Vertreter des Humanismus, wie etwa der Glarner Johannes Heer nach seiner Rückkehr aus Paris, der Bündner Johannes von Salis oder der Basler Bonifacius Amerbach, Musiksammlungen zusammentragen. Es sind bemerkenswerte Bemühungen von Liebhabern, ein internationales Musikrepertoire auch in der Schweiz zur Verfügung zu haben, nicht zuletzt in Ermangelung eines wertvollen autochthonen Musikgutes. Andererseits ist es kein Zufall, dass heute - unter gänzlich verschiedenen Förderungs- und Entstehungsbedingungen - zum ersten Mal in der Geschichte originale Blockflötenmusik in der Schweiz entstehen kann. Nebst Kompositionen von Roland Moser sind dies auch die "Spektren" von Rudolf Kelterborn. Und schliesslich gibt es zwischen den bautechnischen und klanglichen Eigenarten der Renaissanceblockflöten und den Grundlagen des Jodels fündamentale Gemeinsamkeiten: Der textlose Gesang etwa unter Verwendung der reinen Naturintervalle, wie wir es z. B. beim "alten Muotathaler" finden. Die heutigen Flöten, könnte man sagen, sind entstanden am Wendepunkt einer Musizierpraxis, die sich für eine polyphone Spielweise entscheidet, ohne aber die Spuren und Anforderungen des einstimmigen Natur-Spiels gänzlich getilgt zu haben.

Komponist

Various composers

Künstler

ensemble diferencias: Samira El Ghatta, Helma Franssen, Urs Haenggli, Conrad Steinmann, Conrad Steinmann, Leitung.

CD-Bestellnummer

MGB 6254

MP3-Hörprobe

CHF 22.00 hinzufügen